Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Radfahrerin stirbt nach schwerem Verkehrsunfall

Wunstorf Radfahrerin stirbt nach schwerem Verkehrsunfall

Eine Radfahrerin ist bei einem Zusammenstoß mit einem Auto in Wunstorf tödlich verletzt worden. Zwar konnte die 51-jährige Wunstorferin zunächst wiederbelebt werden, doch im Krankenhaus erlag sie später ihren schweren Verletzungen. Zwei beteiligte Autofahrer zogen sich leichte Verletzungen zu.

Voriger Artikel
Purena macht erste Vorschläge zum Bad
Nächster Artikel
Landwirtschaftsminister besucht Biohof

Bei einem Unfall in Luthe wird eine Radfahrerin lebensgefährlich verletzt.

Quelle: Christian Elsner

Luthe. Nach Angaben der Polizei hatte ein 22-Jähriger am Mittwochabend beim Linksabbiegen das Auto eines 39-Jährigen übersehen und war mit dessen Wagen zusammengestoßen. Durch den Aufprall kam der Wagen des 39-jährigen von der Straße ab und stieß mit der Radfahrerin zusammen, die daraufhin stürzte und sich schwer verletzte.

Die Frau konnte noch vor Ort reanimiert werden. Sie wurde anschließend mit einem Hubschrauber in eine Klinik gebracht. Sie sei im Krankenhaus gestorben, sagte ein Sprecher der Polizei am Donnerstagmorgen. Bei dem Unfallopfer handelt es sich um eine 51 Jahre alte Frau aus Wunstorf. 

Bis etwa 17.30 Uhr war die Adolf-Oesterheld-Straße voll gesperrt, so dass der Verkehr behindert wurde. Der Schaden beträgt nach ersten Schätzungen rund 25.000 Euro.

doc6qz5az3xij7rx2y5639

Fotostrecke Wunstorf: Radfahrerin stirbt nach schwerem Verkehrsunfall

Zur Bildergalerie

Von Sven Sokoll

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6sk7wpk6v2aq34d0hd8
DLRG sucht eine neue Bleibe

Fotostrecke Wunstorf: DLRG sucht eine neue Bleibe