Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Region sucht Ärztlichen Direktor

Wunstorf/Langenhagen Region sucht Ärztlichen Direktor

Derzeit läuft das Bewerbungs- und Auswahlverfahren für die Besetzung des Postens eines Ärztlichen Direktors der Psychiatriekliniken Wunstorf und Langenhagen. Zum 1. April 2016 verlässt der Ärztliche Direktor, Professor Marc Ziegenbein, die Regionsklinik.

Voriger Artikel
Ein „Baum für Bedürftige“ im Bürgerpark
Nächster Artikel
Hatte das Wildschwein einen Autounfall?

Professor Marc Ziegenbein

Quelle: Archiv

Wunstorf. Beide Kliniken unter dem Dach des Klinikums Region Hannover sind seit 2013 unter einer Leitung. Professor Marc Ziegenbein wechselt im Frühjahr zum Klinikum Wahrendorff. Erst Anfang Oktober 2013 hatte Ziegenbein die Leitung der Psychiatriekliniken übernommen.

Inzwischen hat die Geschäftsführung der Regionsklinik ihn von seiner Aufgabe freigestellt. Weitgehend unbemerkt von der Öffentlichkeit hat eine Doppelspitze kommissarisch die Leitung der Kliniken übernommen. In Wunstorf ist Claudia Wilhelm-Gößling zuständig, Chefärztin der Klinik für Suchtmedizin und Psychotherapie. Für Langenhagen hat Stefan Mohr, Chefarzt der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie, die kommissarische Leitung inne.

Beide übernehmen die Arbeit in der Ärztlichen Direktion in gemeinsamer Verantwortung für die KRH Psychiatrie GmbH insgesamt und zusätzlich zu ihren Tätigkeiten als Chefarzt und Chefärztin, so hieß es in einer internen Mitteilung des Klinikums der Region. Ziegenbein verlässt das Psychiatrieklinikum auf eigenen Wunsch. Er wird Chefarzt der Allgemeinpsychiatrie im Klinikum Wahrendorff.

Zum Hintergrund der Veränderung hatte Ziegenbein laut Regionsklinikum gesagt: „In der neuen Aufgabe als Chefarzt habe ich die Möglichkeit, meine im KRH erworbenen Managementkompetenzen mit einer großen klinischen Tätigkeit und Herausforderung zu kombinieren.“

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6so5q7wpd5yiegd111q
Stadttheater wird aufgehübscht

Fotostrecke Wunstorf: Stadttheater wird aufgehübscht