Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 18 ° Regenschauer

Navigation:
Mit Flipflops ins Taufbecken

Wunstorf Mit Flipflops ins Taufbecken

Der Gedanke liegt nahe: Bei diesem außergewöhnlichen Open-Air-Taufgottesdienst im Naturerlebnisbad hatte Petrus seine Hände im Spiel. Beim Aufbau am Sonnabend hatte noch kräftiger Dauerregen die Arbeiten erschwert. Sonntagmorgen hingegen strahlte die Sonne vom Himmel.

Voriger Artikel
Anstoß für gemeinsames Fußballgucken
Nächster Artikel
Stark alkoholisierter Radfahrer flüchtet

Sven Ulrich vom Naturerlebnisbad überreicht Täufling Jayden (5) ein Handtuch mit seinem Namen. Im Hintergrund rechts die Pastoren Elmar Orths (Groß Munzel/Landringhausen), Christa Hafermann (Kolenfeld), Lektorin Karin Puy (Luthe), Pastor Gerald Petzold (Dedensen-Gümmer ) und Marit Ritzenhoff (Luthe).

Quelle: Rita Nandy

Luthe. "Ich finde es hier ganz schön, und es ist etwas anderes als eine Taufe in der Kirche", begründet Aline Bothe den Entschluss, ihre Kinder Samantha und Jayden im Naturerlebnisbad taufen zu lassen. Zwar wohnt die Familie in Garbsen, doch Vater Dennis ist gebürtiger Luther und ein Großteil der Familie ist dort zuhause. Tochter Samantha hat sich selbst für die Taufe entschieden. Die 15-Jährige war sich jedoch anfangs nicht sicher, ob es nicht etwas peinlich sei, wie sie sagt. Schließlich seien die anderen Täuflinge, so wie ihr fünfjähriger Bruder, alle deutlich jünger.

Ältere Täuflinge seien heutzutage nichts ungewöhnliches mehr, sagte Luthes Pastorin Marit Ritzenhoff. Und Samanthas Sorge verflog schnell. "Sie fand es jetzt auch gut", sagte die Mutter anschließend und lobte das Pastorenteam. Marit Ritzenhoff, Christa Hafermann, Elmar Orths und Gerald Petzold aus der Region Süd-Land haben den Regionalgottesdienst mit Unterstützung von Lektorin Karin Puy und Diakon Heinz Laukamp gestaltet. "Das haben sie richtig schön gemacht", sagte Aline Bothe. Für die passende Musik sorgte Luthes Jugendband.

Für Lacher hingegen sorgte Zoe Marie. Die Fünfjährige nutzte die Taufe ihres Bruders im Nichtschwimmerbecken, um auch selbst  immer weiter ins Wasser zu steigen. Schnell war die Unterhose nass. Auch das Rufen der Mutter half nichts. "Normalerweise hört sie immer", sagt Mutter Alexandra Meier. "Sie hat hier Schwimmkurse gemacht, aber hat noch kein Seepferdchen. Jetzt werde ich ihr erst einmal was Trockenes anziehen." 

Gelegenheit zum Baden und Klönen hatten die Gäste anschließend beim Familienfest, bei dem zahlreiche Helfer des Naturerlebnisbades am Grill und Salatbüfett im Einsatz waren. Den Kaffee- und Kuchenverkauf übernahm der Förderverein der Kindertagesstätte Luthe.

doc6w855bhgdlc1b1ne97so

Fotostrecke Wunstorf: Mit Flipflops ins Taufbecken

Zur Bildergalerie

Von Rita Nandy

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6wa63j9o7f7gxlmv1vq
Rekordpraktikanten gastieren in Bootswerft

Fotostrecke Wunstorf: Rekordpraktikanten gastieren in Bootswerft