Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Retter suchen Surferin auf dem Steinhuder Meer

Steinhude/Mardorf Retter suchen Surferin auf dem Steinhuder Meer

Mit zwölf Booten haben am Sonntagmittag die Wasserrettung der Feuerwehr Steinhude, die DLRG sowie Mitglieder der Wettfahrvereinigung Steinhuder Meer nach einer Surferin gesucht.

Voriger Artikel
Erste Kinderfeuerwehr gibts seit zehn Jahren
Nächster Artikel
Starker Wind fordert Feuerwehr

Auch ein Rettungshubschrauber kam zum Einsatz.

Quelle: Archiv

Steinhude/Mardorf. Mit zwölf Booten haben die Wasserrettung der Feuerwehr Steinhude, die DLRG sowie Mitglieder der Wettfahrvereinigung Steinhuder Meer am Sonntag nach einer Surferin gesucht. Auch der Rettungshubschrauber Christoph 4 sowie der Polizeihubschrauber Phönix waren im Einsatz.

Die hilflose Person war etwa 400 Meter vor der Insel Wilhelmstein von einem Surfer gesichtet worden. Dieser segelte nach Mardorf, um Hilfe zu holen. Die Rettungskräfte suchten erfolglos das westliche und nördliche Steinhuder Meer ab und forderten Unterstützung aus der Luft an.

Gegen 15.30 Uhr kam die Entwarnung: „Ein Boot hat die Surferin inzwischen aufgenommen“, berichtete Feuerwehr-Pressesprecher Marcel Nellesen, der an der Rettungsaktion beteiligt war. Die Frau sei zum Mardorfer Surferstrand gebracht worden. Ihr gehe es "so weit gut".

Von Rita Nandy

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6sl85usc0ug1kqfvnj00
Richtkranz hängt über Bau am Barnemarkt

Fotostrecke Wunstorf: Richtkranz hängt über Bau am Barnemarkt