Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Super Stimmung bei RockNight im Bau-Hof

Wunstorf Super Stimmung bei RockNight im Bau-Hof

Im Kinder- und Jugendzentrum Der Bau-Hof wurde am Freitag kräftig gerockt. Etwa 100 Jugendliche tanzten und feierten zur Musik von drei Jugendbands bis in die späten Abendstunden. Day 18 und Oddly Enough mussten krankheitsbedingt kurzfristig absagen. Den Auftakt machte die Wunstorfer Band Diamondback.

Voriger Artikel
Werbetafeln sollen Stadtbild nicht verändern
Nächster Artikel
Tänzer zaubern Zirkusshow auf die Bühne

Die Wunstorfer Band Diamondback eröffnete die 7. RockNight im Kinder- und Jugendzentrum Der Bau-Hof.

Quelle: Rita Nandy

Wunstorf. "Es werden immer mehr die hinten stehen", freuten sich die Musiker über immer mehr Besucher. Doch langsam traute sich das Publikum auch dichter an die Bühne heran. Und da es nur drei Gruppen waren, durfte jede auch länger spielen. Mit dabei waren noch Donkey Show und Aim to Survive. "Wir wollen den Jugendbands ein Forum bieten", sagte Bau-Hof-Mitarbeiterin Julia Falken. Es sei für sie eine der wenigen Auftrittsmöglichkeiten. Auch die siebte Auflage wurde wieder komplett von Jugendlichen des Bau-Hofs und Mitgliedern des Jugendparlaments auf die Beine gestellt. Es sei ein Projekt von Jugendlichen für Jugendlichen.

"Es macht sehr viel Spaß", sagte auch Lareen Bernhardt vom Jugendparlament. Sie weist noch einmal auf die anstehenden Wahlen vom 16 bis 19. Januar hin. Dafür werden noch Kandidaten gesucht, die sich bis zum 15. Dezember, 18 Uhr, bei der Stadtverwaltung melden können. Wahlvorschlagsbögen können auf der städtischen Homepage unter wunstorf.de heruntergeladen werden.

Von Rita Nandy

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6snrv1tqg9z1dgzw5j1s
Bauverein feiert mit seinen Senioren

Fotostrecke Wunstorf: Bauverein feiert mit seinen Senioren