Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
SPD warnt vor schneller Wohnbebauung

Wunstorf SPD warnt vor schneller Wohnbebauung

Die SPD-Abteilung der Kernstadt will bei der Suche nach neuen Wohnbauflächen den Grüngürtel aus Jahnsportplatz und ehemaligem Freibad nicht vorschnell opfern, um die Ideen aus der Bürgerschaft weiter verfolgen zu können.

Voriger Artikel
Initiative zieht Klage zurück
Nächster Artikel
Wasser verbindet sich mit Stein

Die SPD-Abteilung Wunstorf will den Jahnsportplatz vor einer schnellen Wohnbebauung bewahren.

Quelle: Sven Sokoll

Wunstorf. Vor einem Jahr hatten 100 Teilnehmer einer Zukunftskonferenz nach Lösungen für das Areal zwischen Amtsstraße und Südaue gesucht. Eine moderate Bebauung war demnach zwar gewünscht, Grünflächen sollen aber auf jeden Fall erhalten bleiben.

Da zwischenzeitlich die Suche nach neuen Wohnbauflächen wieder eingesetzt hat,  hat der Vorstand der Kernstadt-SPD jetzt daran erinnert. "Wir dürfen ein Gelände, das ein so großes Potential für die Stadtentwicklung hat, nicht überhasteten und kurzsichtigen Entscheidungen opfern", betonte die Vorsitzende Heike Leitner. Der Parteivorstand will generationenübergreifendes Wohnen dort gleichermaßen ermöglichen wie Naherholung, soziale Begegnung und Freizeitbeschäftigungen in der Natur.

Die Abteilung schlägt vor, mit einem Wettbewerb oder studentischen Arbeiten zunächst ein Pilotprojekt voranzubringen.

doc6opcgp3dl6b57dbqlvo

Fotostrecke Wunstorf: SPD warnt vor schneller Wohnbebauung

Zur Bildergalerie

Von Sven Sokoll

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6sk7wpk6v2aq34d0hd8
DLRG sucht eine neue Bleibe

Fotostrecke Wunstorf: DLRG sucht eine neue Bleibe