Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
SPD setzt mit Riedel auf Kontinuität

Wunstorf SPD setzt mit Riedel auf Kontinuität

Die SPD-Fraktion setzt auf Kontinuität: Einstimmig wählten die Genossen am Montag Kirsten Riedel als Fraktionsvorsitzende wieder. Riedel nannte Wohnungsbau, Ausbau von Bildung und Betreuung sowie Schaffung zukunftsfähiger Arbeitsplätze als wichtigste Ziele.

Voriger Artikel
Streit um die Mini-Kita Kleiner Leuchtturm
Nächster Artikel
Jugendwerkstatt ist wichtige Anlaufstelle

Kirsten Riedel

Quelle: privat

Wunstorf. Wichtig sei aber zunächst, Partner für eine stabile Gruppe zu finden, sagt Riedel. Mit FDP und Grünen liefen bereits Sondierungsgespräche. "Rechnerisch wäre natürlich auch eine Zusammenarbeit mit der CDU denkbar - aber solche großen Koalitionen sind schwierig, stärken meist die Ränder", sagt Riedel.

Sie sei zuversichtlich, dass es gelingen werde, eine Gruppe in Ampelfarben zu bilden. Diese werde dann die Zukunft Wunstorfs mit allen Ortsteilen im Blick haben. Die SPD hat am 11. September 16 der 40 Sitze im Rat gewonnen, die Grünen haben vier, die FDP zwei.

Von den Einigungen mit künftigen Partnern hänge auch die Ausgestaltung der konkreten Schritte zu den politischen Zielen ab, sagt Riedel weiter. Vieles sei ja schon in die Wege geleitet, insbesondere Bebauungspläne habe man schon in der jüngsten Ratsperiode in Auftrag gegeben.

Wichtig sei der SPD auch der weitere Ausbau des Gewerbegebiets Süd - eben um Arbeitsplätze in der Stadt zu schaffen. "Wir haben hier nun einmal einen bevorzugten Standort, nahe an Autobahn, Schiene und Kanal", sagt Riedel. Auch die Innenstadt wolle man selbstverständlich im Auge behalten und weiter fördern.

Von Kathrin Götze

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6sou12065oi1e3senhn4
Engelsflügel haben es in Innenstadt geschafft

Fotostrecke Wunstorf: Engelsflügel haben es in Innenstadt geschafft