Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Sprühregen

Navigation:
Spender unterstützen Kriegsgräberfürsorge

Wunstorf Spender unterstützen Kriegsgräberfürsorge

15 Sammler von Bundeswehr, Stadt und Volksbund Deutscher Kriegsgräberfürsorge sind am Freitagvormittag mit Spendendosen über den Markt gezogen, um Geld für den Erhalt von Kriegsgräbern zu sammeln. Das Ergebnis von 334,92 Euro nach einer guten halben Stunde lag höher als vor einem Jahr.

Voriger Artikel
Einbrecher nutzen Urlaubsreise aus
Nächster Artikel
Diakon kümmert sich um die Jugendarbeit

Fleißige Sammler mit Bürgermeister Rolf-Axel Eberhardt (links) und Kommodore Ludger Bette an der Spitze haben um Geld für die Kriegsgräberfürsorge gebeten. Im Ratssaal wird ausgezählt.

Quelle: Sven Sokoll

Wunstorf. "Das ist doch ein tolles Ergebnis", sagte Bürgermeister Rolf-Axel Eberhardt. Die allgemeine Straßensammlung in den Stadtteilen hat in Wunstorf bereits im November begonnen, wird aber auch im Dezember noch weiter fortgesetzt. Sie wird in Neustadt und Wunstorf vor allem von Soldaten getragen.

"Dafür sind wir sehr dankbar", sagte Hubert Paschke, Kreisgeschäftsführer des Volksbunds. Er hat auch das Gefühl, dass die aktuellen Einsätze der Bundeswehr mit ihren Todesfällen die Menschen für das Thema wieder etwas aufgeschlossener gemacht haben.

Von Sven Sokoll

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6sou12065oi1e3senhn4
Engelsflügel haben es in Innenstadt geschafft

Fotostrecke Wunstorf: Engelsflügel haben es in Innenstadt geschafft