Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Sattelzug kippt in Graben

Wunstorf/Luthe. Sattelzug kippt in Graben

Weil er sich vor einem Reh erschrocken hat, ist ein Lastwagenfahrer am frühen Dienstagmorgen auf der B441 mit seinem Wagen von der Straße abgekommen. Der Laster kippte im Seitengraben um und musste mit zwei Autokränen geborgen werden.

Voriger Artikel
Bauverein bekommt Gütesiegel
Nächster Artikel
Ortsrat will Planungssicherheit bei Vion-Gelände

Der Sattelzug ist in den Graben gekippt und muss aufwendig wieder aufgerichtet werden.Tugendheim

Quelle: Tugendheim

Wunstorf/Luthe.. Ein 54 Jahre alter Lastwagenfahrer ist auf der Bundesstraße 441 kurz nach 5 Uhr von der Fahrbahn abgekommen. Der Sattelzug kippte in den Straßengraben, der Fahrer erlitt leichte Verletzungen und wurde in ein Krankenhaus gebracht. Er habe sich erschreckt, als auf seiner Fahrt Richtung Autobahn 2 ein Reh in Höhe Wunstorf-Luthe plötzlich über die Straße lief. So berichtete der Mann der Polizei.

Für die Bergung des Sattelschleppers waren zwei Autokräne nötig. Die Fachleute entkoppelten zunächst Zugmaschine und Auflieger und richteten sie getrennt auf. Während der Bergungsarbeiten, die bis zum Vormittag dauerten, kam es beim Berufsverkehr zu massiven Behinderungen, weil der Autoverkehr von der B 441 herunter und Richtung Autobahnanschlussstelle Wunstorf-Kolenfeld geleitet wurde.at

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Von Redakteur Albert Tugendheim

doc6so5q7wpd5yiegd111q
Stadttheater wird aufgehübscht

Fotostrecke Wunstorf: Stadttheater wird aufgehübscht