Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 11 ° Regen

Navigation:
Thiemann will Schaumburg im Landtag vertreten

Wunstorf Thiemann will Schaumburg im Landtag vertreten

Mit der großen Mehrheit von 79,5 Prozent der Stimmen ist die Großenheidornerin Colette Thiemann (42) aus der Urwahl zur Nominierung des CDU-Landtagskandidaten im Wahlkreis Schaumburg als Siegerin hervorgegangen. Sie schlug damit den Hagenburger Heiko Bothe (55).

Voriger Artikel
Politiker sollen etwas mehr Geld bekommen
Nächster Artikel
Ortsrat gibt 2500 Euro für Vereinsprojekte

Der Unterlegene Heiko Bothe gratuliert Colette Thiemann zu ihrer Nominierung.

Quelle: Roger Grabowski

Stadthagen/Großenheidorn. Thiemann, im Hauptberuf stellvertretende Gleichstellungsbeauftragte der Schaumburger Kreisverwaltung, hatte sich nach dem Eindruck vieler Anwesender bei der Vorstellungsrede als deutlich redegewandter gezeigt. Und sie habe gezielter politische Inhalte angesprochen, hieß es. Noch gar nicht nominiert, begab sich Thiemann dabei schon in den Wahlkampfmodus und attackierte heftig den amtierenden hiesigen SPD-Landtagsabgeordneten Karsten Becker, ihren künftigen Widersacher als Direktkandidat.

Der Wunstorfer CDU-Vorsitzende Martin Pavel freut sich über Thiemanns Nominierung, zumal die großen Parteien im Wahlkreis Neustadt-Wunstorf auf Neustädter Kandidaten setzen. "Wir hoffen also, dass Wunstorf doch im nächsten Landtag vertreten sein wird", sagte er.

 
 

Von Stefan Rothe und Sven Sokoll

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6wtrikbzuzsvg3anodb
Hoffest: Wenige Besucher trotzen dem Regen

Fotostrecke Wunstorf: Hoffest: Wenige Besucher trotzen dem Regen