Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Applaus für den Flers-Platz

Wunstorf Applaus für den Flers-Platz

Erstmals besuchen Schüler aus dem französischen Flers gleichzeitig den achten Jahrgang an der IGS und am Hölty-Gymnasium. Bei einem Besuch im Rathaus freuten sie sich zu hören, dass bald der Platz vor der Abtei nach ihrer Heimatstadt benannt wird.

Voriger Artikel
Stadt stellt Heimpläne in der Schule vor
Nächster Artikel
Radfahrer springt von Hochstraße

Schüler aus dem französischen Flers besuchen mit ihren Lehrern das Rathaus Wunstorf.

Quelle: Sven Sokoll

Wunstorf. Der stellvertretende Bürgermeister Ulrich Troschke empfing die 32 Schüler und vier Lehrer aus Frankreich am Freitag und stellte ihnen Wunstorf vor. Als die Schüler von der geplanten Benennung hörten, applaudierten sie. "Damit wollen wir die besondere Bedeutung unserer Partnerschaft hervorhaben", sagte Troschke.

Seit mehr als 30 Jahren gibt es schon den Schüleraustausch mit der französischen Stadt, die mittlerweile Wunstorfs Partnerstadt geworden ist. Nun wird das Programm  erstmals von der IGS und dem Hölty-Gymnasium gemeinsam getragen, nachdem lange die Scharnhorstschule der wichtigste Pfeiler gewesen war.

Die Gäste wohnen in Familien und bei Mitgliedern des Partnerschaftsvereins. Sie bleiben eine Woche und erleben außer der Region auch einen Ausflug nach Bremen.

Am Hölty-Gymnasium geht es derzeit sogar noch internationaler zu: Auch 26 Schüler aus dem italienischen Trento sind gleichzeitig mit den Franzosen zu Gast. Diese Partnerschaft besteht bereits seit dem Jahr 2003.

Von Sven Sokoll

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6sk7wpk6v2aq34d0hd8
DLRG sucht eine neue Bleibe

Fotostrecke Wunstorf: DLRG sucht eine neue Bleibe