Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Hölty-Schüler diskutieren mit Politikern

Wunstorf Hölty-Schüler diskutieren mit Politikern

Schule, Flüchtlinge, Stadtentwicklung: Bei einer von der Fachgruppe Politik-Wirtschaft organisierten Podiumsdiskussion in der Pausenhalle des Hölty-Gymnasiums ging es am Dienstagabend um wichtige politische Themen. Moderiert wurde die Veranstaltung von Oberstufen-Schülern des 12. Jahrgangs.

Voriger Artikel
Halden-Abdeckung soll im Oktober enden
Nächster Artikel
"Warum werden Nebenstraßen im Winter nicht gestreut?"

Vor der Podiumsdiskussion haben die Schüler in der Hölty-Pausenhalle die Möglichkeit direkt mit den Politkern ins Gespräch zu kommen. Das wird gerne angenommen.

Quelle: Lange-Schönhoff

Wunstorf. Schon vor Beginn der politischen Debatte zeigten viele der Jugendlichen reges Interesse an der Arbeit der zur Wahl stehenden Parteien. Teilweise dicht umlagert standen die Politiker den Schülern an ihren Infoständen Rede und Antwort und führten mit ihnen persönliche Gespräche. "Wir kennen die Fragen der Schüler nicht, wir wissen nur etwas über die Schwerpunkte. Wir sind gespannt", äußerte sich unter anderem CDU-Politker Manfred Wenzel kurz vor der Diskussion.

Was tun sie in Sachen Schulpolitik? Wie zufrieden sind sie mit der Flüchtlingspolitik? Wie entwickelt sich die Stadt künftig? Die Inhalte zur Podiumsdiskussion hatten die Abiturienten im Politikunterricht erarbeitet. "Die Jugendlichen haben überlegt, was sie aktuell beschäftigt, was sie interessiert und was sie von den Politkern wissen wollen. Dann haben sie geschaut, was die Politiker vorhaben und daraus Fragen entwickelt. Recherchiert wurde in der Bücherei, auch die Leine-Zeitung wurde gelesen", beschreibt Fachleiter Oliver Thiedig die Vorgehensweise. Besonders vor der Kommunalwahl sei es wichtig, sich zu informieren, rät Thiedig seinen Schülern. "Nutzen Sie die Gelegenheit sich zu informieren, Sie werden hilfreiche Antworten bekommen", betonte er.

Souverän moderiert von den Zwölftklässlern Jos Dahmen und Lena Bühring (beide 17) bekamen die Schüler aber nicht immer die Antworten, die sie sich vielleicht gewünscht hätten. Zum Thema Renovierung des Oberstufengebäudes, diese sei, so die einhellige Meinung der Schüler, dringend notwendig, konnten die Politiker den Schülern nur wenig Hoffnung machen. In Wunstorf gebe es, so die Aussage der Politiker,  vor allem an den Schulen in der Barne einen noch größeren Sanierungsbedarf.

"Wir sind zufrieden mit der Veranstaltung, die Inhalte waren okay. Leider hatten wir zu wenig Zeit", sagte Moderator Jos Dahmen. 

doc6r5w8edjebbhrp5xdt7

Fotostrecke Wunstorf: Hölty-Schüler diskutieren mit Politikern

Zur Bildergalerie

Von Christiane Lange-Schönhoff

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6snrv1tqg9z1dgzw5j1s
Bauverein feiert mit seinen Senioren

Fotostrecke Wunstorf: Bauverein feiert mit seinen Senioren