Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Schüler geben Politik-Wissen weiter

Wunstorf Schüler geben Politik-Wissen weiter

Wohl die größte Politik-Stunde Deutschlands - so hat Gregor Dehmel vom Verein Politik zum Anfassen den zweiten Tag der Aktion "Pimp your Town!" genannt. Die drei beteiligten Klassen aus dem Hölty-Gymnasium (8G4), der IGS (5a) und der Graf-Wilhelm-Schule (10aR) gaben Wissen an Mitschüler weiter.

Voriger Artikel
450 Schüler spielen und singen am Meer
Nächster Artikel
Heinemanns Ausstellung endet mit Finissage

Aktion Pimp your Town! in der Graf-Wilhelm-Schule Steinhude: Zehntklässlerin Sophia fragt ihre jüngeren Mitschüler, welche Kandidaten in den Rat gewählt werden dürfen.

Quelle: Sven Sokoll

Wunstorf. Sie hatten es sich beim Auftakt am Donnerstag mit den zwölf Trainern des Vereins angeeignet und gestalteten nun am Freitag in jeder Schule fünf Stationen, die im Lauf des Tages insgesamt rund 1000 Schüler absolvierten. Sie lernten, wer in den Rat gewählt werden darf, wodurch Stimmzettel ungültig werden oder für welche Themen die Kommune, das Land oder der Bund zuständig sind.

Das Politik-Projekt "Pimp your Town!" zur Jugendmitbestimmung bietet der Verein schon seit einigen Jahren an in unterschiedlichen Städten an, in dieser Breitenwirkung ist es aber neu. Vor der Kommunalwahl im September ermöglicht das das Kultusministerium. "Wunstorf ist dabei unsere erste Station von acht im ganzen Land", berichtet Dehmel.

Gleichzeitig bereiteten die Projektklassen auch ihren Tag im und am Rathaus vor, der für den Mittwoch nach Pfingsten geplant ist. Dafür haben sie am Donnerstag schon Anträge vorbereitet, die sie dann in die Beratungen einbringen wollen. Am Freitag durften auch die Mitschüler sie bewerten und eigene Ideen hinzufügen. So kam in der Graf-Wilhelm-Schule in Steinhude zum Beispiel der Wunsch auf, besondere Konzerte zu veranstalten, eine Wasserski-Anlage zu haben oder auf der Badeinsel Softeis kaufen zu können.

Ab 11 Uhr sind am Mittwoch auch Gäste bei den Ausschuss- und Fraktionssitzungen im Sitzungssaal des Rathauses, in der Abtei und im Saal des Klinikums willkommen. Bei der Psychiatrie beginnt um 14.15 Uhr auch die fiktive Ratssitzung unter dem Vorsitz des "echten" Rolf Herrmann.

doc6ppcqvssgcpb1gbz3o6

Aktion Pimp your Town! in der Graf-Wilhelm-Schule Steinhude: Die Sechstklässler Florian (von links), Marvin, Marcus und Elia sortieren gültige und ungültige Stimmzettel.

Quelle: Sven Sokoll

Von Sven Sokoll

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6sl85usc0ug1kqfvnj00
Richtkranz hängt über Bau am Barnemarkt

Fotostrecke Wunstorf: Richtkranz hängt über Bau am Barnemarkt