Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Sie sammelt Sehhilfen für die Armen weltweit

Luthe Sie sammelt Sehhilfen für die Armen weltweit

Seit mehr als 30 Jahren sammelt Marianne Kirchner Brillen für den guten Zweck. Über 10 000 Spenden hat die Lutherin im Laufe der Zeit für die Organisation Brillen ohne Grenzen zusammengetragen.

Voriger Artikel
Männerchor gibt Weihnachtskonzert in der Stiftskirche
Nächster Artikel
Freiwillige Feuerwehr Großenheidorn mit guter Bilanz

Marianne Kirchner aus Luthe sammelt noch immer fleißig Brillen für den guten Zweck.

Quelle: Nandy

Luthe. Immer wieder werde sie auf der Straße angesprochen „Sammeln Sie noch Brillen?“ Ja, die ehrenamtliche Helferin freut sich immernoch über alte Brillengestelle.

Etwa 300 Brillen stapeln sich alljährlich bei ihr in Kisten und Kartons. Diese bringt sie dann zu einer Sammelstelle in Gehrden, die sie zur Organisation „Lunettes sans Frontière“ (Brillen ohne Grenzen) ins Elsaß nach Hirsingque (Hirsingen) weiterleitet. Dort werden die Brillen von ehrenamtlichen Helfern vermessen, gekennzeichnet und an Kliniken, Kranken- und Missionsstationen vorwiegend in Afrika, aber auch Südostasien und Südamerika verschickt.

In guten Jahren seien bei Marianne Kirchner früher auch schon mal 800 Sehhilfen im Jahr abgegeben worden. Doch in jüngster Zeit seien es leider weniger geworden.

Durch einen Aufruf in der Kirchenzeitung sei sie auf die Not an geeigneten Brillen aufmerksam geworden. Die ersten Hilfslieferungen gingen von Verden aus nach Brasilien und von Haste nach Kolumbien.

Die Brillen können bei Marianne Kirchner, Dompfaffweg 4, sowie nach dem Gottesdienst im Pfarrheim der St. Hedwig-Kirche, Schlesierweg 10, in Steinhude abgegeben werden.

Von Rita Nandy

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6snrv1tqg9z1dgzw5j1s
Bauverein feiert mit seinen Senioren

Fotostrecke Wunstorf: Bauverein feiert mit seinen Senioren