Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Mieter ziehen in sanierte Vila ein

Wunstorf Mieter ziehen in sanierte Vila ein

Der Anfang ist gemacht: Zum 1. September können die ersten Mieter in die stilgerecht sanierte Villa an der Straße Im Rehmoore einziehen. Anfang Oktober soll das erste sanierte Haus in der als Pflegersiedlung bekannten Wohngebiet fertig sein. Die Bauzeit betrug rund ein Jahr.

Voriger Artikel
Peter Mim hat seine Kunst neu abgemischt
Nächster Artikel
Butteramt-CDU fordert Badsanierung

Die Villa ist bereits saniert, das Haus in der sogenannten Pflegersiedlung soll im Oktober bezugsfertig sein.

Quelle: Lütjens

Wunstorf. Das Unternehmen Wohnen im Hölty-Park hatte das rund 30 000 Quadratmeter große Areal nördlich der Gustav-Kohne-Straße samt der Anfang des vorigen Jahrhunderts erbauten Häuser vom Land Niedersachsen gekauft. Die Gesellschaft gehört zum Immobilienberatungsunternehmen Deli&Con, das die Wohnungen vermarktet. „Wir fanden das gesamte Ensemble schön und wollen es stilgerecht erhalten“, sagte Annette Petersen von der Geschäftsführung. Dazu gehören auch die beiden großen Häuser am Anfang der Privatstraße, die unter Denkmalschutz stehen.
Alles abzureißen und Neubauten zu errichten, sei für das Unternehmen keine Option gewesen, versichert Petersen. Für Mieter, die noch in den Häusern wohnen, gibt es ein Bleiberecht. Nur Häuser, die frei werden, sollen saniert werden. Weil das Land schon länger Verkaufsabsichten hegte, war nicht mehr in die Immobilien investiert worden.
Technisch und energetisch sind die bereits sanierten Gebäude auf den neuesten Stand gebracht worden. Dazu gehören der Einbau neuer Leitungen und von Fenstern, die originalgetreu angefertigt wurden. Auch die maroden Kanäle in der Straße sollen sukzessive erneuert werden. Die Nachfrage nach den Wohnungen sei groß gewesen, sagte Petersen.
Die ersten Gebäude seien zwischen 1905 und 1907 für das Personal des damaligen Landarmenhauses, der heutigen Psychiatrie, gebaut worden, schreibt Heimat
historiker Heiner Wittrock in seinem Buch über das Landeskrankenhaus Wunstorf. Im Volksmund waren sie als Pflegersiedlung oder Pflegerdorf auf der Hohen Luft bekannt. Bis Mitte der sechziger Jahre wohnten dort vor allem Krankenpfleger und ihre Familien. Der gartenähnliche Charakter verlieh der Siedlung einen besonderen Charme.

doc6qra4w7mibt9hwbreuw

Fotostrecke Wunstorf: Mieter ziehen in sanierte Vila ein

Zur Bildergalerie

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6so5q7wpd5yiegd111q
Stadttheater wird aufgehübscht

Fotostrecke Wunstorf: Stadttheater wird aufgehübscht