Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Sozialverband braucht neuen Vorstand

Wunstorf Sozialverband braucht neuen Vorstand

Der Sozialverband Wunstorf muss einen zweiten Anlauf unternehmen, sich einen neuen Vorstand zu wählen. Sollte das am 29. Mai wiederum scheitern, droht dem Ortsverband die Auflösung. Deshalb hat der Kreisvorsitzende Jürgen Mroz sich mit einem Appell an die 450 Mitglieder gewandt.

Voriger Artikel
Café der Kulturen öffnet im Wohnheim
Nächster Artikel
Otto-Hahn-Schule inszeniert zehntes Musical

Der Kreisvorsitzende Jürgen Mroz hat sich mit einem Appell an die Mitglieder des Sozialverbands in Wunstorf gewandt.

Quelle: Zerm

Wunstorf. Schon am 27. Februar war die Wahl erfolglos geblieben, Nachfolger für den Vorstand um Helmut Bienert wurden nicht gefunden. Nun hat die Organisation für Sonntag, 29. Mai, 15 Uhr, in die Seniorenbegegnungsstätte an der Maxstraße eingeladen. "Entweder sind wir doch noch in der Lage, den Vorstand neu zu besetzen, oder Ihr Vorstand muss aufgelöst und einem anderen Ortsverband angegliedert werden. Ein Übergang in einen anderen Ortsverband kann aber immer nur der letzte Schritt sein", schreibt Mroz.

Er warnt, dass auch die bestehenden Aktivitäten nicht mehr angeboten werden können, wenn sich niemand für die verantwortlichen Positionen meldet. Er ist sich sicher, dass sich im Verband geeignete Mitglieder dafür finden lassen müssten. Und er bietet an, dass der Kreisverband dem neuen Vorstand zur Seite stehen wird, damit er seine Aufgaben erfolgreich erledigen kann.

Der Sozialverband unterstützt seine Mitglieder in sozialen Belangen, etwa bei den Themen Rente, Pflege und Arbeitslosengeld II. In Hannover und Neustadt betreibt er dafür Beratungszentren. In den Ortsverbänden werden dazu aber auch viele gesellige Veranstaltungen und Vorträge angeboten.

Von Sven Sokoll

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6sk7wpk6v2aq34d0hd8
DLRG sucht eine neue Bleibe

Fotostrecke Wunstorf: DLRG sucht eine neue Bleibe