Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -2 ° Nebel

Navigation:
Angler können Rute nicht auswerfen

Wunstorf Angler können Rute nicht auswerfen

Ist der Blumenauer Maschteich noch zu retten? Durch Fadenalgen und zunehmende Verschlammung droht dem Sportangelverein Blumenau der Verlust seines einzigen Stillgewässers. Eine Lösung scheint nicht in Sicht.

Voriger Artikel
Lieferwagenfahrer wird überfallen
Nächster Artikel
Musicalprojekt ist ein grandioser Erfolg

Algenplage: Angeln ist derzeit für den Sportangelverein Blumenau in seinem Maschteich nicht möglich. Manfred Bartels vom Vorstand zeigt, die langen Fadenalgen.

Quelle: Rita Nandy

Blumenau. Ein breiter grüner Teppich hat sich auf der Wasseroberfläche des Sees gebildet. Nur wenige Stellen sind nicht von Fadenalgen bedeckt. Angeln ist dort derzeit nicht möglich. "Ein paar tote Fische schwammen schon oben", schildert der stellvertretende Vereinsvorsitzende Manfred Bartels das Dilemma. Schuld daran sind zum einen die Bäume und Büsche, die das Gewässer umschließen und den 50 mal 100 Meter breiten Teich mit Blütenständen und im Herbst mit Blättern bedecken. Auch weht durch die Bepflanzung kaum Wind. Hinzu kommt in diesem Jahr noch die extreme Trockenheit. "Wir hoffen, dass es mal regnet", sagt der Angler. Einziger Hoffnungsschimmer: junge Hechte, die noch ein kleines Plätzchen am Uferrrand gefunden haben.

"Der Teich verlandet immer mehr", bedauert auch der Vereinsvorsitzende Dirk Peper. Wenn nichts getan wird, sei der Teich spätestens in den nächsten zehn Jahren für die Angler verloren. Schon jetzt beträgt die Wassertiefe an vielen Stellen nicht mal mehr einen Meter. Aber allein kann der 60 Mitglieder zählende Verein dem nicht entgegenwirken. Mit Kosten in Höhe von 70 000 Euro rechnet der Vorstand für eine Entschlammung.

Dabei hatte der Landessportfischerverband Niedersachen erst Ende vergangenen Jahres am kleinen Angelsee ein Pilotprojekt gestartet. Mit Naturstoffmatten soll die Wasserpest bekämpft werden. Ein Drittel des Sees wurde dafür mit langen Stoffbahnen abgedeckt. Offensichtlich auch erfolgreich. Dort wo sie ausgelegt wurden, wachsen keine Algen nach. Aber dafür machen nun die Fadenalgen ein Angeln unmöglich.

doc6ri3rxwsxy81560veg4r

Algenplage: Angeln ist derzeit für den Sportangelverein Blumenau in seinem Maschteich nicht möglich.

Quelle: Rita Nandy

Von Rita Nandy

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6sl85usc0ug1kqfvnj00
Richtkranz hängt über Bau am Barnemarkt

Fotostrecke Wunstorf: Richtkranz hängt über Bau am Barnemarkt