Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Erholungsgebiet entwickelt sich

Wunstorf Erholungsgebiet entwickelt sich

Westlich der Kernstadt wächst der Erholungswert des Gebiets an der Alten Südaue. Die Stadt hat einen alten Weg wieder hergerichtet, der entlang einer Ausgleichsfläche mit Bäumen führt. Am Fluss selbst arbeitet der zuständige Unterhaltungsverband auch.

Voriger Artikel
Zum Grünschnack geht es in die Moschee
Nächster Artikel
Werbegemeinschafts-Vorstand arbeitet weiter

Bürgermeister Rolf-Axel Eberhardt (links) und Ortsbürgermeister Thomas Silbermann testen die neu ausgebaute Wegeverbindung vom Wohngebiet Südaue-West in Richtung Haste.

Quelle: Sven Sokoll

Wunstorf. Er ist teilweise schon schmaler geworden, weil er nicht mehr so viel Wasser aufnehmen muss wie früher. So steht der Spiegel jetzt so hoch, dass Passanten nicht mehr nur regelmäßig auf Schlamm blicken. Unmittelbar in der Nähe stellt die Stadt noch eine Bank auf.

Das 400 Meter lange Wegestück Richtung Haste in der Nähe des Wohnviertels "Am Wachweg" hat der Bauhof geschottert. "So hat es nur 8000 Euro gekostet", sagte Bürgermeister Rolf-Axel Eberhardt zufrieden. Ortsbürgermeister Thomas Silbermann verweist darauf, dass viele Radfahrer aus Richtung Haste und Bokeloh dort entlang kommen. "Das ist eine tolle Achse, die in der Stadt ja auch weitergeht."

doc6pagzpq52vqlozww5ln

Fotostrecke Wunstorf: Erholungsgebiet entwickelt sich

Zur Bildergalerie

Von Sven Sokoll

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6sn9kghd7mu15d72ldfd
Schüler erhalten Tipps zur Berufsorientierung

Fotostrecke Wunstorf: Schüler erhalten Tipps zur Berufsorientierung