Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 18 ° Regenschauer

Navigation:
Stadt zeichnet erfolgreiche Sportler aus

Wunstorf Stadt zeichnet erfolgreiche Sportler aus

Wunstorf ehrt seine besten Sportler: 86 Athleten aus zehn Vereinen, die bei überregionalen Titelkämpfen herausragende Resultate erzielt hatten, wurden am Sonntagnachmittag bei einer Gala im Hölty-Forum gewürdigt. Erneut sicherten sich Mädchen und Frauen (52) mehr Einzel- und Mannschaftserfolge.

Voriger Artikel
Ein Sonntag macht Appetit auf mehr
Nächster Artikel
Haus der Vielfalt möchte vielfältiger werden

Die Geräterturnerinnen des TSV Kolenfeld eröffnen die Sportlehrung der Stadt Wunstorf und des Sportrings im Hölty-Sportforum. Im Hintergrund die Moderatoren Timo Hahn (links) und Karsten Täger.

Quelle: Rita Nandy

Wunstorf. Die drei besten Vereine waren der TuS Wunstorf - mit mehr als 2500 Mitgliedern der Größte der Stadt - mit 31 zu ehrenden Sportlern, der TSV Kolenfeld (24) sowie der 1. Wassersport-Verein Wunstorf (10). Den besten Erfolg konnten mit dem Gewinn der Deutschen Meisterschaft über 4 mal 50 Meter Lagen der Damen Dorit Gierke, Sylvia Haak, Corinna Krietsch und Maren Matthies einheimsen. Der Vorjahressportler des Jahres Le Hieu Ly wurde 2016 deutscher Vizemeister (Einzel) und deutscher Meister (Mannschaft) im Taekwondo. Den ersten Platz in der Gesamtwertung der zweiten Bundesliga im Triathlon sicherte sich Clara-Sophia Ahrbecker.

Die Athleten der Trampolinsparte hatten ihren eigenen Fanclub mitgebracht, der Namensschilder in die Luft hielt. Für jedes geehrte Mitglied gebe es das Richtige, staunte Timo Hahn von der Stadt Wunstorf, der gemeinsam mit Karsten Täger vom Landessportbund als bereits eingespieltes Team unterhaltsam durch das zweieinhalbstündige Programm führte. Bürgermeister Rolf-Axel Eberhardt, der die Urkunden und Pokale überreichte, freute sich vor allem, dass die etwa 350 Zuschauer auch nach der Pause noch ausharrten, um den zweiten Teil der Ehrung mitzuerleben. "Das war nicht immer so", bedankte er sich beim Publikum.

Diese bekamen auch im zweiten Teil der Veranstaltung allerhand geboten. "Der Sculp" aus Berlin schien mit seiner atemberaubenden Akrobatik als silberner Avatar den Gesetzen der Schwerkraft zu trotzen. Hatte das Turniertanzpaar Jasmin Bucher und Jannick Busch bereits im ersten Teil mit einem flotten Jive für kräftigen Applaus gesorgt, wurde es beim erneuten Auftritt gefühlvoller. "Die beiden sind auch privat ein Paar", verriet Timo Hahn. Mit ihrer Airtrack-Show auf einem großen Luftkissen begeisterten die Turner des TSV Kolenfeld. Als Dank gab es dafür eine große Überraschung. Karsten Täger lud sie nach Wolfsburg zur Gala des Sports am Tag der Niedersachsen im September ein.

Über ihre Sportler und Mannschaft des Jahres sowie Ehrenamtlichen konnten die Leser des Wunstorfer Stadtanzeiger per Teilnahmecoupon abstimmen. Sie wurden von dem Sportringvorsitzende Uwe Laugisch sowie Vertretern der Stadtsparkasse Wunstorf und der Volksbank Nienburg geehrt. Den Titel sicherten sich Triathletin Clara-Sophia Ahrbecker und Fußballer Luca Lo Sasso, den Karsten Täger mit seinen 42 Toren als "Ronaldo aus Wunstorf" bezeichnete. Auch seine Mannschaft, die U15 Mannschaft des 1. FC Wunstorf, konnte die Siegerkrone mit nach Hause nehmen. Für ihr ehrenamtliches Engagement erhielt Carry Leriche, Betreuerin der Trampolinsparte des TuS Wunstorf, die meisten Stimmen.

Die Geehrten der Stadt Wunstorf:

Wolfgang Bächle, Christian Bamberg, Dennis Stemme (alle 1. WVW), Christian Baertz (Amdeus Bulldog 3), Dorit Gierke, Corinna Krietsch, Kathrin Lazar, Maren Matthies (alle Einzel 1. WVW, Mannschaft WSG Wunstorf), Natalie Oster (Einzel TuS Wunstorf, Mannschaft WSG Wunstorf) Svenja Rebecca Jordan (EWU Niedersachsen), Ly Le Hieu (Ji-Do-Kwan Wunstorf), Niels Kneifel (Reit- und Fahrverein Wunstorf), Hannah Marie Breitenstein, Pia Kuhlmann und Maximilian Lippold (Schaumburg-Lippischer Seglerverein), Lara Eckebrecht, Arne Gruschka, Victor Hellmann, Leon Senftleben, Lena Weißkichel (Seglerverein Großenheidorn), Clara-Sophia Ahrbecker, Scarlett Tegtmeier (SG Hannover 96/TSV Bokeloh), Jennifer Göing, Lasse Grießmann, Fabio Hüfner, Gerrit Ritter (TSV Bokeloh), Lea-Sophie Apel, Jana Briese, Antonia Burkowski, Larissa Eberhardt, Michelle Gref, Nele Greve, Jessica Hahn, Sakia und Sina Henschel, Selin und Samia Kontzia-Hasan, Pia Maciollek, Laney Marx, Lina Panskus, Elisa und Chiara Perri, Jan Pukall, Angelique Schoepke, Johanna Senst, Neela Seppelt, Leah Sippert, Katharina Spengler, Lenya Taulien, Emma Weiß, Kiara Wenzel (TSV Kolenfeld), Linda, Rieke und Sonja Bastek, Mara Benjestorf, Wenke Görlich, Mia-Lou Hofmann, Jennifer Horstmann, Lasse Kamperschroer, Dennis Kleefeld, Nils und Meike Knittel, Celina-Jasmin Leriche, Franziska Milkowski, Roodley Moldenhauer, Johanna Paul, Ines Planert, Kira und Ilka Sauer, Sarah-Fleur Schulze, Tom Ole Weber, Jebbe Wellhausen, Nadine Werner, Tom Wildhagen, Lana Wölfl (TuS Wunstorf), Andrea Rambow (Verein für Motorsport im ADAC), Stephan Adam, Eric Eckold, Sylvia Haak, Jörg Hachfeld, Frank Hartung, Johannes Künnemann, Nora und Lukas Rugenstein und Forian Sander (WSG Wunstorf).

doc6u8dmiadwxd11kyfhh58

Fotostrecke Wunstorf: Stadt zeichnet erfolgreiche Sportler aus

Zur Bildergalerie

Von Rita Nandy

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6wascqn5csk10wbji650
Kanzlerin rückt Steinhude ins Schlaglicht

Fotostrecke Wunstorf: Kanzlerin rückt Steinhude ins Schlaglicht