Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Stadt gibt Geld für die Beleuchtung

Wunstorf Stadt gibt Geld für die Beleuchtung

Im nächsten Haushalt der Stadt Wunstorf sind 10.000 Euro für die Weihnachtsbeleuchtung vorgesehen. Damit kann die Werbegemeinschaft ihre Arbeit fortsetzen. Das berichtete der Vorsitzende Uwe Elsner beim Grünkohlessen.

Voriger Artikel
Einsätze für die Feuerwehr sind 2015 deutlich gestiegen
Nächster Artikel
Schüler wollen nicht früher umziehen

Leckeres bei der Werbegemeinschaft: Vorsitzender Uwe Elsner (von links), Koch Detlef Muschalla und Ratskellerwirt Volker Ernst.

Quelle: Albert Tugendheim

Wunstorf. Für eine Jahresbilanz der Werbegemeinschaft sei das Treffen zum Grünkohlessen nicht der richtige Rahmen, sagte Vorsitzender Uwe Elsner. Aber Elsner wäre nicht Elsner, würde er die Gelegenheit verstreichen lassen, auf die Weihnachtsbeleuchtung in der Innenstadt einzugehen. Die Beleuchtung und auch die noch nicht angebrachten Engelsflügel an einigen Leuchtenmasten haben bisher viel Geduld erfordert und viel Arbeit eingebracht. Aber nach zweieinhalb Jahren sei „der Knoten inzwischen durchschlagen“, sagte Elsner beim Treffen im Ratskeller.

Das Geld für die Herstellung von sechs Engelsflügeln sei mit Spenden inzwischen aufgebracht. Allerdings werden in diesem Jahr keine der Flügel mehr montiert, weil das geliefert Muster nicht den Gefallen der Initiatoren gefunden haben.

Die ersten Baumgruppen - auch in der Nordstraße - sind inzwischen neu illuminiert, finanziert mit Geld der Werbegemeinschaft und von Spendern. Besonders erwähnte der Vorsitzende der Werbegemeinschaft, dass im nächsten Haushalt der Stadt 10.000 Euro für Weihnachtsbeleuchtung eingestellt werden. Damit könne die Gemeinschaft weiterarbeiten. Dafür, so lobte Elsner vor dem Grünkohlessen, habe sich besonders Ortsbürgermeister Thomas Silbermann eingesetzt. Neu seien Herrenhuter Sterne an bisher einigen Geschäften. Zur Abrundung des Bildes appellierte Elsner an die Geschäftsleute, sich diesem Modell anzuschließen.

Um auch einmal das Engagement Elsners zu würdigen, überreichten die Mitglieder Ute Neitzel und Marie-Luise Bock dem Vorsitzenden einen großen Blumenstrauß.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6sn9kghd7mu15d72ldfd
Schüler erhalten Tipps zur Berufsorientierung

Fotostrecke Wunstorf: Schüler erhalten Tipps zur Berufsorientierung