Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Fluxx sucht Notfallbetreuer für Wunstorf

Wunstorf Fluxx sucht Notfallbetreuer für Wunstorf

Die Stadt will sich weiter an dem Projekt Fluxx beteiligen, über das Ehrenamtliche in Notfällen kurzfristig die Betreuung übernehmen. Allerdings fehlt es derzeit an den notwendigen Helfern, weil die bisher drei Ehrenamtlichen sich aus der Tätigkeit zurückgezogen haben.

Voriger Artikel
Klettergerüst wächst weiter
Nächster Artikel
Nordumgehung hat weiterhin Priorität

Ende 2014 ist die Stadt Wunstorf dem Betreuungsprojekt Fluxx beigetreten. Von links Familienmanagerin Bärbel Kuhlmey, Projektbeauftragte Sabine Schrader und Bürgermeister Rolf-Axel Eberhardt.

Quelle: Sven Sokoll

Wunstorf. Wunstorf war dem gemeinsamen Projekt von Region und Landeshauptstadt Anfang 2015 beigetreten. Während es anfangs nur einer durchgängigen Kinderbetreuung dienen sollte, ist es seit Jahresbeginn auch für andere Angehörige geöffnet, die Hilfe brauchen. Für den Einsatz müssen die Familien einen Stundensatz von fünf Euro bezahlen. Für Beschäftigte von Fluxx-Partnerbetrieben, in Wunstorf bisher nur die Psychiatrie, ermäßigt sich der Satz auf 3 Euro.

Auf diese Wiese haben bis Ende Mai 31 Wunstorfer Familien mit dem Fluxx-Büro in Hannover Kontakt aufgenommen, wonach 50 Stunden Notfallbetreuung geleistet wurden. Die Ehrenamtlichen kamen dabei immer in die Wohnungen der Familien. Demnächst soll aber auch eine Liste von Ausweichmöglichkeiten entstehen, etwa in Jugendzentren und Kindertagesstätten.

Die Stadtverwaltung spricht jetzt dafür aus, das Projekt vorerst bis Mitte August 2019 weiter zu unterstützen. In der Sitzung am Dienstag, 13. September, werden die Mitglieder des Sozialausschusses einen Bericht über das Projekt hören.

Insgesamt hat Fluxx derzeit 29 Ehrenamtliche zur Verfügung. Das Büro ist unter Telefon (05 11) 16 83 21 10 zu erreichen und informiert auch unter fluxx-hannover.de.

Von Sven Sokoll

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6sl85usc0ug1kqfvnj00
Richtkranz hängt über Bau am Barnemarkt

Fotostrecke Wunstorf: Richtkranz hängt über Bau am Barnemarkt