Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Stadt erlässt für Himmelfahrt klare Regeln

Wunstorf Stadt erlässt für Himmelfahrt klare Regeln

Die Stadt hat für Himmelfahrts-Feiern im Zentrum von Steinhude und auf der Badeinsel strikte Regeln erlassen. Im Kurpark und auf dem Strandterrassenvorplatz ist danach ab 18 Uhr laute Musik untersagt, eine Stunde später darf dort nicht mehr gefeiert werden. Auf der Badeinsel herrscht Alkoholverbot.

Voriger Artikel
Altes Wirtschaftsgymnasium wird abgerissen
Nächster Artikel
Bund stellt Geld für Kirche in Aussicht

In Steinhude geht es am Himmelfahrtstag immer hoch her. Die Stadt hat daher Regeln erlassen.

Quelle: Thomas Lunitz

Steinhude. "Auf die Badeinsel dürfen keine alkoholischen Getränke und Glasflaschen mitgenommen werden. Betrunkenen wird der Zutritt verweigert", teilte Stadtsprecher Hendrik Flohr mit. Für die Einhaltung der Regeln an Christi Himmelfahrt sorgen in Steinhude, besonders auf aber auf der  Badeinsel und am Kurpark, ausreichend Polizisten, Ordner und Sicherheitsleute. "Wir wollen mit unseren Maßnahmen niemanden in seiner Freizeitgestaltung einschränken. Es geht uns eher darum, dass sich an diesem Tag alle Besucher in Steinhude wohlfühlen sollen", begründete Flohr die Reglementierung. Aus Sicht der Stadt habe sich diese Vorgehensweise in den vergangenen Jahre bewährt, betonte er.

Von Christiane Lange-Schönhoff

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6sou12065oi1e3senhn4
Engelsflügel haben es in Innenstadt geschafft

Fotostrecke Wunstorf: Engelsflügel haben es in Innenstadt geschafft