Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Stadt stellt auch Container für Flüchtlinge auf

Wunstorf Stadt stellt auch Container für Flüchtlinge auf

Die Stadtverwaltung hat schon eine recht genaue Vorstellung davon, wie sie die 256 bis Ende Januar avisierten Flüchtlinge unterbringen will. Für ihr Programm hat sie am Montag auch Rückendeckung aus dem Verwaltungsausschuss bekommen.

Voriger Artikel
Publikum ist hingerissen von den Comedians
Nächster Artikel
HAZ-Aktion: Neue Bänke für Idensen
Quelle: Julian Stratenschulte/dpa (Symbolfoto)

Wunstorf. Bereits bekannt ist der Umbau des Vion-Verwaltungsgebäudes für rund 120 Flüchtlinge, der unmittelbar anläuft. Zum 1. Dezember sollen dort die ersten Menschen einziehen. Komplett soll das Gebäude bis Ende März umgebaut sein.

Jetzt kommt die Stadt nicht mehr umhin, auch Container aufzustellen. „Wir sind darüber in den letzten Verhandlungen“, sagte Bürgermeister Rolf-Axel Eberhardt. Als erste Standorte sind die bereits diskutierten Plätze in der Barne, Rudolf-Harbig-Straße und am Kolenfelder Sportplatz vorgesehen. Neu dazu kommt jetzt noch eine Fläche an der Erich-Kästner-Straße in der Nordstadt. Insgesamt könnten auf diese Weise bis zu 200 Flüchtlinge Platz finden.

Dazu verhandelt die Stadt auch noch über Gewerbeimmobilien, in denen sie rund 50 weitere Menschen unterbringen könnte. Gemeinsam mit der noch vorhandenen Reserve von 50 Plätzen in Mietwohnungen müsste das reichen. „Ich will lieber etwas zu viel anmieten, das Risiko gehen wir ein“, sagte Eberhardt. Wichtig sei vor allem, dass im Winter alle Flüchtlinge ein Dach über dem Kopf haben.

Um der vielen Hilfsangebote Herr zu werden, wird die Stadt zum 1. Oktober zudem eine Hot- line schalten. Der Sozialfachbereich wird verstärkt. „Priorität hat die Flüchtlingssozialarbeit“, sagte der Bürgermeister. Auf das Spendenkonto bei der Stadtsparkasse sind bis gestern in gut einer Woche schon 2235 Euro eingezahlt worden. „Damit haben wir nicht gerechnet“, gab Stadtsprecher Hendrik Flohr zu.

Jugendring plant Show

Der Stadtjugendring plant eine Benefiz-Veranstaltung zugunsten von Flüchtlinge für Sonntag, 11. Oktober, im Stadttheater. Er ruft die Vereine auf, daran mitzuwirken. Die Spenden, die dabei gesammelt werden, soll der Arbeitskreis Asyl und Integration des Kirchenkreises erhalten. Unter stadtjugendring-wunstorf.de steht mehr.

Von Sven Sokoll

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6sn9kghd7mu15d72ldfd
Schüler erhalten Tipps zur Berufsorientierung

Fotostrecke Wunstorf: Schüler erhalten Tipps zur Berufsorientierung