Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Stadtbrandmeister mit Sirenen verabschiedet

Wunstorf Stadtbrandmeister mit Sirenen verabschiedet

Jederzeit einsatzbereit: die Feuerwehr. Die gebührende Verabschiedung des ehemaligen Stadtbrandmeisters Albrecht Meyer mit rund 500 Gästen war noch nicht vorbei, da mussten die Luther Brandbekämpfer ausrücken.

Voriger Artikel
Abstimmung im Netz beginnt
Nächster Artikel
Keller laufen nach Regen voll

Roter Teppich ausgerollt: Ex-Stadtbrandmeister Albrecht Meyer und Ehefrau Linda verfolgen die Feier.

Quelle: Rita Nandy

Wunstorf. Grund war ein nicht ausgeschaltetes Bügeleisen. Die Hitze hatte den Rauchmelder angehen lassen. So verpassten die Luther den Autokorso der Stadtfeuerwehr. Sichtlich gerührt verfolgte Meyer die mit Sirenengeheul und Blaulicht an der Wunstorfer Wache vorbeifahrenden 35 Fahrzeuge.

Mit einem großen Aufgebot hat die Feuerwehr den Stadtbrandmeister Albrecht Meyer verabschiedet.

Zur Bildergalerie

Zuvor fand Bürgermeister Rolf-Axel Eberhardt lobende Worte für den aus Markoldendorf stammenden Meyer. In dessen Amtszeit fiel die Gründung der ersten Kinderfeuerwehr in Steinhude. „Heute haben die Kinderfeuerwehren mehr Mitglieder als die Jugendfeuerwehren“, betonte Eberhardt. Mehrere Großeinsätze, wie der Gefahrgutunfall bei Kali und Salz sowie 49 Einsätze wegen des Orkans „Kyrill“, hatte Meyer zu bewältigen. Aber es sind auch die kleinen Taten, die ihn auszeichneten. So rettete er Entenküken aus einem Schachtrohr bei einem Baumarkt.

Und wenn der Pieper ging, musste es schnell gehen. „Du bist kurzerhand einfach über den Balkon gesprungen“, erzählte Wunstorfs Ortsbrandmeister Oliver Keuck. Damals wohnte Meyer noch in einer Erdgeschosswohnung.

Sein Nachfolger Volker Kentrat sagte: „Es sind große Schuhe, die du hinterlassen hast.“ Auf Meyers Erfahrung kann die Feuerwehr auch künftig zurückgreifen: Er wechselt in die Altersabteilung. Zunächst will er aber seinen Garten umbauen und sein Enkelkind häufiger besuchen.

Von Rita Nandy

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6smn8rehvk31ihy3berr
Schönes Wetter lockt viele Besucher an

Fotostrecke Wunstorf: Schönes Wetter lockt viele Besucher an