Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
Stadtradeln mit der Klimaschutzmanagerin

Wunstorf Stadtradeln mit der Klimaschutzmanagerin

Erstmals beteiligt sich Wunstorf am Stadtradeln des Klima-Bündnisses. Derzeit belegt die Stadt in der Kategorie aktivstes Kommunalparlament niedersachsenweit den zweiten Platz. Mehr als 180 Radler sind registriert.

Voriger Artikel
Hafeneröffnung ist Auftakt auf der Seebühne
Nächster Artikel
Kultur bringt neue Nachbarn einander näher

Stadtradeln: Klimaschutzmanagerin Karina Lehmann (links) und Leine-Zeitungsmitarbeiterin Rita Nandy gehen gemeinsam auf Tour.

Quelle: Gabriele Blancke

Wunstorf. Dazu zähle auch ich als Mitarbeiterin der Leine-Zeitung und die Klimaschutzmanagerin Karina Lehmann. Sie ist Ansprechpartnerin für die Aktion in der Stadtverwaltung. Seit Ende vergangenen Jahres können Verwaltungsmitarbeiter für Dienstfahrten auch ein E-Lastenrad nutzen. Zum Fuhrpark gehören weitere drei Fahrräder ohne Elektro-Antrieb.

Zwei Fahrräder haben wir uns ausgeliehen. Ich darf das Pedelec ausprobieren, während Karina Lehmann kräftig in die Pedale treten muss. Das mache ich ansonsten fast täglich. Alle Termine für die Leine-Zeitung, ob in Idensen, Kolenfeld oder Steinhude lege ich als radelnde Reporterin ausschließlich mit dem Fahrrad zurück. Und auch privat bin ich viel mit dem Zweirad unterwegs. Da kommen pro Jahr mehrere tausend Kilometer zusammen.

Für das Stadtradeln halte ich diese in meinem Kilometer-Tagebuch fest. Für unsere gemeinsame Tour habe ich als Ziel das Naturerlebnisbad in Luthe ausgewählt. Karina Lehmann arbeitet seit 2015 in Wunstorf. Allzuviel hat sie von der Stadt noch nicht gesehen.

Wir treffen uns am Rathaus. Beim Pförtner holen wir den Akku für das E-Bike ab. 184,7 Kilometer sind Verwaltungsmitarbeiter damit bereits gefahren. Ich schalte auf den Eco-Modus und los geht's. Ganz entspannt komme ich mit Unterstützung mühelos den Anstieg am Blumenauer Kirchweg hoch. Hitze und Anstrengung führen dazu, dass Karina Lehmann leicht ins Schwitzen kommt. Nach 4,5 Kilometern haben wir unser Ziel erreicht. Im Naturerlebnisbad erwartet uns der Genossenschaftsvorsitzende Reinhard Gräpel, der Karina Lehmann über das Bad berichtet.

Schon früh hätten die Verantwortlichen erkannt: "Man badet hier zwar im naturweichen Wasser, aber mit Gänsehaut", erzählt Gräpel. Eine solarthermische Anlage wurde installiert. Über Sonnenkollektoren wird darüber hinaus das Duschwasser erwärmt. Vor zwei Jahren kam noch eine Photovoltaikanlage hinzu. "Ich finde das total super", sagt die Klimaschutzmanagerin und erkundigt sich nach der Entstehungsgeschichte das Bades. Zum Nachlesen überreicht Reinhard Gräpel ihr die Jubiläumsschrift "Luther Welle", die auch im Bad erhältlich ist. Nach einem Blick in den Technikraum radeln wir weiter.

Wir machen noch einen kleine Abstecher zum Luther See. Auf dem Rückweg geht es am Friedhof und an den Feldern vorbei in Richtung Blumenau. Dort kann ich das Rad einmal richtig ausprobieren. Auf der höchsten Stufe bringe ich es auf fast 26 Stundenkilometer. Wieder am Rathaus angekommen, stehen 12,3 Kilometer mehr auf dem Display. Ich bin völlig entspannt. Genossen haben wir beide den schönen Ausflug. "Wunstorf ist eine fahrradfreundliche Stadt", sagt Lehmann und fordert die Wunstorfer auf, sich unter stadtradeln.de noch bis zum 18. Juni an der Aktion zu beteiligen.

Die Zwischenbilanz

18 Teams sind für die Kommune Wunstorf registriert. Derzeit führt die "Siebenuhrdreißig Radeltruppe". Mit 36 Radlern ist die Gruppe SPD und Freunde die größte. 19 306 Kilometer haben die etwa 180 Radler bis Freitagmittag zurück gelegt. Damit liegen sie mit durchschnittlich 108,5 geradelten Kilometern in der Kategorie "Fahrradaktivste Stadt" niedersachsenweit auf Platz 21. Seelze ist Spitzenreiter, Garbsen folgt auf dem 8. Rang, Neustadt belegt den 30. Platz. Ihren ersten Rang mussten die Kommunalpolitiker kürzlich an Wolfenbüttel abgeben. Stadtradler-Star Birgit Mares, die die drei Wochen komplett auf ihr Auto verzichtet, hat mit 211 Kilometern unter 84 Teilnehmern den 38. Platz inne.

doc6q3aip2wnrkdl45tif0

Fotostrecke Wunstorf: Stadtradeln mit der Klimaschutzmanagerin

Zur Bildergalerie

Von Rita Nandy

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6snrv1tqg9z1dgzw5j1s
Bauverein feiert mit seinen Senioren

Fotostrecke Wunstorf: Bauverein feiert mit seinen Senioren