Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Sprühregen

Navigation:
Konferenz arbeitet am Naturparkplan

Wunstorf Konferenz arbeitet am Naturparkplan

Der entstehende Naturparkplan soll die Basis dafür sein, wie der Naturpark Steinhuder Meer sich in den nächsten Jahren entwickelt. Um den Plan dreht sich auch die sechste Steinhuder-Meer-Konferenz, zu der die Träger des Naturparks für Freitag, 25. November, nach Poggenhagen einladen.

Voriger Artikel
Laternenumzug beginnt mit Gottesdienst
Nächster Artikel
Heide ist lieb und neugierig

Der Naturparkplan ist Thema der sechsten Steinhuder Meer Konferenz.

Quelle: Sven Sokoll

Steinhude/Poggenhagen. Dort beginnt im Landgasthaus Meyer, Bahnhofstraße 2, um 8.30 Uhr eine Fachkonferenz mit Workshops. Von 14.30 bis 16 Uhr werden die Ergebnisse auch für die Öffentlichkeit vorgestellt, dazu kommen weitere Vorträge.

In den Workshops sollen die Fachbesucher sich mit einzelnen Themenbereichen des Naturparkplans auseinandersetzen. Dazu zählen die Barrierefreiheit, nachhaltiges und regionales Wirtschaften, Umweltbildung und die Aspekte Gesundheit und Erholung.

Im öffentlichen Teil blickt Sonja Papenfuß, Leiterin des Umweltfachbereichs bei der Region, auf die letzte Konferenz in Loccum zurück und stellt das neue Naturparkhaus in Mardorf mit seiner Ausstellung über Moore vor. Willi Rehbock, Geschäftsführer der Steinhuder-Meer-Tourismusgesellschaft spricht über das Pilotprojekt für einen nachhaltigen und barrierefreien Naturpark. Und auch Thomas Beuster wirkt mit: Der Geschäftsführer der Ökologischen Schutzstation präsentiert die Bewerbung für den Titel Lebendiger See des Jahres, den die Umweltschutzorganisation Global Nature Fund jährlich vergibt.

Die Region Hannover trägt den Naturpark gemeinsam mit den Landkreisen Schaumburg und Nienburg. Auf der Homepage naturpark-steinhuder-meer.de ist außer dem genauen Programm der Konferenz auch der Entwurf des Naturparkplans nachzulesen. Anmeldungen für die Workshops und für den öffentlichen Teil der Veranstaltung nimmt die Geschäftsstelle unter Telefon (05 11) 61 62 34 85 oder E-Mail np-geschäftsstelle@region-hannover.de entgegen.

Von Sven Sokoll

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6sou12065oi1e3senhn4
Engelsflügel haben es in Innenstadt geschafft

Fotostrecke Wunstorf: Engelsflügel haben es in Innenstadt geschafft