Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Wunstorf bei ausländischen Schülern beliebt

Wunstorf Wunstorf bei ausländischen Schülern beliebt

Wunstorf ist eine beliebte Stadt für Austauschprogramme. Erst am Montag hatte der stellvertretende Bürgermeister Ulrich Troschke eine Schülergruppe aus der französischen Partnerstadt Flers begrüßt. Am Mittwoch waren 19 Schüler aus Toulouse zu Besuch im Rathaus.

Voriger Artikel
Luther CDU unterstützt kirchliche Jugendband
Nächster Artikel
Schweer und Ehlerding übernehmen das Kommando

Der stellvertretende Bürgermeister Ulrich Troschke (links) begrüßt Austauschschüler aus Toulouse, die bei Hölty-Schülern zu Gast sind.

Quelle: Rita Nandy

Wunstorf. Für nächste Woche haben sich Gäste aus Italien und Finnland angekündigt.

Für die französische Schülergruppe vom Collège St. Joseph la Salle aus dem Süden des Landes war der Empfang im Rathaus der erste Programmpunkt ihres zehntägigen Aufenthaltes in Wunstorf. Die Zwölf- bis Dreizehnjährigen waren erst am Tag zuvor angereist und sind in Gastfamilien von Schülern des 7. Jahrgangs des Hölty-Gymnasiums untergebracht. Einen ersten Eindruck von der Stadt erhielten die Franzosen durch einen Film, der im Ratssaal gezeigt wurde. Anschließend ging es hinauf auf den Stadtkirchenturm.

Der Besuch steht unter dem Motto "Kriminalgeschichten". Dazu gehört ein Ausflug ins Nienburger Polizeimuseum. Außerdem soll am Hölty-Gymnasium ein Krimi gedreht werden. Der Austausch besteht seit zehn Jahren. Für Deutschlehrerin Isabelle Graiz ist es allerdings der erste Besuch. "Ich kenne noch nicht viel von Niedersachsen", sagt Graiz, die bei ihrer deutschen Kollegin Dajana Knappe wohnt.

Von Rita Nandy

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6xeuwxb1n0k31jodif3
Von der Familienkutsche bis zum PS-Boliden

Fotostrecke Wunstorf: Von der Familienkutsche bis zum PS-Boliden