Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 4 ° Regen

Navigation:
Gemeinsames Kochen ist ein Dankeschön

Wunstorf Gemeinsames Kochen ist ein Dankeschön

Eigentlich kochen die syrischen Frauen im Wohnheim am Luther Weg nur für Familien und Mitbewohner. Am Montagabend machten sie eine Ausnahme. Zum Abschluss ihres deutsch-syrischen Kochprojektes hatten sie Mitglieder des Lions-Club Steinhuder Meer zu Gast.

Voriger Artikel
Kühe sind in Luthe ausgebüxt
Nächster Artikel
Friteuse in Restaurant gerät in Brand

Stehen gemeinsam am Herd und kochen syrische Spezialitäten: Rokhash Maamo (von links), Jörg Reichling, Erster Stadtrat Carsten Piellusch, Max Hoffmann, Michael Gerhards und Najah Zeinab bereiten in der Küche des Cafés der Kulturen typische arabische Speisen vor. 

Quelle: Christiane Lange-Schönhoff

Wunstorf. Jörg Reichling, Max Hoffmann, Michael Gerhards und Wunstorfs Erster Stadtrat Carten Piellusch probierten nicht nur, sie halfen auch bei der Fertigstellung der syrischen Speisen mit. "Weil aber viele der Gerichte lange Zeit auf dem Herd stehen müssen, haben die Frauen schon einige Stunden vorher mit dem Kochen angefangen", verrät Wohnheim-Leiterin Pia Liebermann.

Die Idee zu einem gemeinsamen Kochabend entstand bereits Anfang 2016. Der Lions Club Steinhuder Meer hatte im Stadttheater ein Konzert zugunsten des Johanniter-Wohnheims veranstaltet. Der Erlös half später mit, die Küche und das Café der Kulturen mit notwendigen Utensilien auszustatten. "Das ist ein tolles Projekt. Wir haben hier unser Geld wirklich gut angelegt und freuen uns, dass es mit dem gemeinsamen Kochen geklappt hat", sagte Lions-Mitglied Jörg Reichling.

Zubereitet wurden neben einer syrischen Linsensuppe, gefüllte Auberginen, ein Reisgericht mit Fadennudeln und eine Joghurt-Sahnecreme. Das ist alles super lecker", waren sich die Beteiligten einig. Als Dankeschön für die finanzielle Unterstützung bekamen sie je ein Exemplar eines deutsch-syrischen Kochbuches geschenkt. So können die Gäste die Gerichte nun auch Zuhause nachkochen.

Im Johanniter-Wohnheim am Luther Weg leben zurzeit 90 geflüchtete Menschen, darunter etwa 25 Kinder. Neben gemeinsamen Kochprojekten gibt es regelmäßige Sprachkurse für die Bewohner.  Ein neues Deutschkurs nur für Frauen sei vor kurzem gestartet. Dafür gebe es auch Unterstützung von der Stadt. Und die im Haus befindliche Fahrradwerkstatt solle künftig nicht nur Heimbewohnern offen stehen,  kündigte Pia Liebermann an.

doc6x1wvak7e4j7bycafyq

Fotostrecke Wunstorf: Gemeinsames Kochen ist ein Dankeschön

Zur Bildergalerie

Von Christiane Lange-Schönhoff

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6xeuwxb1n0k31jodif3
Von der Familienkutsche bis zum PS-Boliden

Fotostrecke Wunstorf: Von der Familienkutsche bis zum PS-Boliden