Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
THW-Neubauplanung kommt in Bewegung

Wunstorf THW-Neubauplanung kommt in Bewegung

Der THW-Ortsverband sieht wieder Licht bei seinem schwierigen Ringen um ein modernes Quartier. Der Ortsbeauftragte Wolfgang Wehrhahn hatte den Kampf mit der Bürokratie bei einem Besuch des Bundestagsabgeordneten Hendrik Hoppenstedt geschildert, den er jetzt erneut in Berlin getroffen hat.

Voriger Artikel
Senioren können ihre Fahrkünste testen
Nächster Artikel
Sparkassen-Filiale bleibt bestehen

Das THW präsentiert sich in Berlin. Der Wunstorfer Ortsbeauftragte Wolfgang Wehrhahn (zweiter von links) trifft den Bundestagsabgeordneten Hendrik Hoppenstedt (links).s

Quelle: privat

Wunstorf. "Offenbar haben wir durch den Besuch alle etwas aufgeschreckt", sagte Wehrhahn. Nicht nur Hoppenstedt ist aktiv geworden, auch die beteiligten Behörden machten jetzt den Eindruck, eine Lösung finden zu wollen. "Ich glaube , dass wir in näherer Zukunft etwas sagen können, wie es bei uns weitergeht."

Wehrhahn war zu der Veranstaltung "MdB trifft THW" gereist, bei der das Technische Hilfswerk sich bei den Parlamentariern in der Hauptstadt vorgestellt hat - prominent in einem Zelt zwischen Reichstag und Bundeskanzleramt. Die Niedersachsen präsentierten ihr Engagement in der Flüchtlingshilfe und stellten ein neues Angebot für Kinder ab sechs Jahren vor.

doc6rsax9zpc2pikbt02d6

Das THW präsentiert sich in Berlin.

Quelle: privat

Von Sven Sokoll

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6sou12065oi1e3senhn4
Engelsflügel haben es in Innenstadt geschafft

Fotostrecke Wunstorf: Engelsflügel haben es in Innenstadt geschafft