Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Tafel braucht dritten Ausgabetag

Wunstorf Tafel braucht dritten Ausgabetag

Der Tafel-Laden an der Neustädter Straße wurde im Januar von seinen Kunden geradezu „überrannt“. Um dem stetig wachsenden Andrang Herr zu werden, soll es ab nächster Woche einen dritten Ausgabetag geben.

Voriger Artikel
Jugendhilfe bleibt auf Dauer
Nächster Artikel
Polizei sucht Zeugen nach Bahnhofsschlägerei

Regale und Kisten sind im Tafel-Laden gefüllt: Lydia Hartwig (links) und Aysan Atsiz teilen seit sechs Jahren Waren an Bedürftige aus.

Quelle: Nandy

Wunstorf. „Wir hatten allein im Januar 95 neue Kunden. Damit wir die Verteilung der Waren schaffen, werden wir zusätzlich zu den zwei Ausgabetagen montags und donnerstags jeweils von 14.30 bis 17 Uhr auch am Dienstagnachmittag öffnen. Wir beginnen damit am 2. Februar“, teilte Vorstandsmitglied Ursula Jungbluth mit. Zurzeit kommen durchschnittlich 170 Kunden pro Woche zur Tafel. Insgesamt sind mehr als 500 Personen, davon rund ein Drittel Kinder, registriert. Im Dezember wurden an sechs Ausgabeterminen 1957 Personen mit Lebensmitteln versorgt, im Januar waren es bei sieben Terminen 2340 Hilfsbedürftige.

„Trotz des großen Andrangs sind unsere freiwilligen Helfer engagiert bei der Sache. Wir machen das alle richtig gern und lassen niemanden ohne Ware nach Hause gehen. An manchen Tagen müssen wir Lebensmittel sogar aus Bremen abholen“, berichtete Jungbluth. Damit das so bleibe, benötige die Tafel weitere Ehrenamtliche, die die Arbeit in den unterschiedlichen Bereichen unterstützten. „Wir würden uns freuen, wenn sich noch mehr Menschen in Wunstorf für unsere Aufgabe engagieren. Wir benötigen auch Sach- und Geldspenden. Lebensmittelspenden sind ebenfalls willkommen“, sagte Jungbluth.

Für die Mithilfe im Tafelhaus gibt es mehrere Möglichkeiten: Neben der Ausgabe der Waren werden Helfer beim Sortieren der gespendeten Lebensmittel und den vorbereitenden Arbeiten für die Ausgabe eingesetzt. Die Einsatzzeiten sind in der Zeit von 9.30 bis 11.30 Uhr. Zu den Aufgaben bei der Tafel gehört auch die gezielte Belieferung von Behinderten und Senioren, die nicht zu den Ausgabeterminen kommen können. Das erledigt der Fahrdienst. Auch für die Büroarbeit wie Datenerfassung sind Helfer nötig.

Wer ein Teil des Tafelteams werden möchte, kann sich unter Telefon (0 50 31) 7 00 22 22 informieren oder schreibt eine E-Mail an info@wunstorfer-tafel.de. Einen Einblick in die Arbeit der Tafel gibt Ursula Jungbluth heute ab 10 Uhr in der Geschäftsstelle der Grünen, Küsterstraße. Im Internationalen Café erzählt sie vom Engagement der Ehrenamtlichen im Tafelhaus. Weitere Informationen gibt es auch im Internet auf wunstorfer-tafel.de.

Christiane Lange-Schönhoff

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6sk7wpk6v2aq34d0hd8
DLRG sucht eine neue Bleibe

Fotostrecke Wunstorf: DLRG sucht eine neue Bleibe