Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 3 ° wolkig

Navigation:
Tafel startet Mittagstisch für alle

Wunstorf Tafel startet Mittagstisch für alle

Die Wunstorfer Tafel startet mit einem regelmäßigen Mittagstisch für alle ein neues Angebot. Der Auftakt ist geglückt.

Voriger Artikel
Jugendheim Waldhof soll bestehen bleiben
Nächster Artikel
Laterne-Kinder ziehen durch die Stadt

Ulla und Manfred Kröger gefällt das neue Mittagsangebot der Tafel.

Quelle: Rita Nandy

Wunstorf.  Die lange Tafel ist reichlich gedeckt. Allerlei Köstlichkeiten luden im Tafel-Laden an der Neustädter Straße zum Zugreifen ein. Am Freitag startete der „Gemeinsame Mittagstisch für alle“. An Bierzeltgarnituren mit weißen Tischdecken ließen es sich bereits zu Beginn die ersten Kunden und Gäste schmecken. Zur Auswahl stand ein heißer Gemüseeintopf, der auf Wunsch mit Fleischwurststreifen verfeinert wurde. Zudem gab es Pizza, belegte Brote und Salat sowie feingeschnippeltes Gemüse mit Dip.  Zum Nachtisch servierte das Helferinnenteam rund um die Organisatorinnen des neuen Mittagsangebots Hannelore Mintus und Ursula Jungbluth Obstsalat, Käsekuchen und Kaffee. 

Das Essen werde ausschließlich aus Lebensmittelspenden zubereitet, sagt die stellvertretende Tafelvorsitzende Ursula Jungbluth. Bereits um 9 Uhr traf sich das rund zehnköpfige Helferteam zum Gemüseschnippeln und Zubereiten der Speisen. „Es macht einfach Spaß. Die Zeit vergeht natürlich schnell. Aber wir sind gut organisiert“, berichtet Jungbluth, die noch weitere Mitstreiter für das Projekt sucht. Die Arbeit hat sich auf jeden Fall gelohnt. Die Besucher sind voll des Lobes. „Die Suppe schmeckt ganz lecker“, sagen auch Ulla und Manfred Kröger aus der Nordstadt.  „Wir sind quasi Nachbarn.“ Sie hätten von dem Angeobt gehört und wollten es gerne einmal ausprobieren. Künftig werden sie wohl öfters kommen. „Freitags bleibt bei uns die Küche sowieso immer kalt“, erzählt Manfred Kröger während seine Frau sich noch einen Salat auffüllen lässt . Freitags gehe es immer auf den Markt.

Die Grünenpolitikerin Birgit Mares kommt nach ihrem Besuch im Internationalen Café für Flüchtlinge und Einheimische mit Parteikollegin Anne Dalig vorbei. „Als Single macht man sich selten Eintopf“, freut sich Mares und lobt die Helfer für die ansprechende Darbietung der Speisen. „Davon kann sich manche Gaststätte noch etwas abschneiden.“ Ihr gefalle die Idee, die übrig gebliebenen Reste an Lebensmittelspenden weiter zu verwerten. Damit künftig noch mehr Gäste kommen, wolle sie das Angebot auch beim nächsten Flüchtlingscafé bekannt machen. „Es muss sich erst rumsprechen“, sagt Ursula Jungbluth. Der Mittagstisch für alle hat jeden Freitag von 12 –13.30 Uhr geöffnet. Wer mithelfen möchte, erreicht die Tafel unter Telefon (05031) 700 22 22.

Von Rita Nandy

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6xeuwxb1n0k31jodif3
Von der Familienkutsche bis zum PS-Boliden

Fotostrecke Wunstorf: Von der Familienkutsche bis zum PS-Boliden