Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Theater Lampenfieber reizt das Zwerchfell

Wunstorf Theater Lampenfieber reizt das Zwerchfell

Wenn die Theatergruppe Lampenfieber auf die Bühne tritt, dann ist ein vergnüglicher Abend programmiert. Reichlich zu Lachen gab es auch bei der Premiere am Sonnabendabend im voll besetzten Gasthaus Tiel. Da hieß es "Alter schützt vor Liebe nicht, aber Liebe vor dem Altern!"

Voriger Artikel
Polizei erwischt alkoholisierte Fahrer
Nächster Artikel
Gedenkstein an Lager weckt großes Interesse

Überraschende Nachrichten: Wendelin Barth (Reinhard Meyer, rechts) erfährt von Adele von Glubsch (Marianne Kirchmann, 3. von links) im Beisein von der Heimleiterin Roberta Kammerjäger (Patricia Biester), dass Wendel von Glubsch (Thorsten Wiebking) sein Sohn ist.

Quelle: Rita Nandy

Klein Heidorn. Das Stück von Beate Irmisch war den Schauspielern wie auf den Leib geschrieben. In dem Spiel in einer Seniorenresidenz um kleine Lügen, Heimlichkeiten und Liebe konnten sie ihr komisches Talent ausgelassen unter Beweis stellen. Witzige Wortspielereien brachten das Publikum immer wieder zum Lachen. Für Begeisterungsausrufe sorgte aber auch das gelungene Bühnenbild. Die Realisierung lag wieder in den bewährten Händen von Heike Zumach. Und nicht zuletzt die Kleidung der exzentrischen Heimbewohner in der Seniorenresidenz Berghof machten den Auftritt perfekt.

Großen Szenenapplaus heimste beispielsweise "Oberhauptengel" Addi (Leon Troschke) in seinem Rockeroutfit ab. Mut bewies die liebestolle Bardame in Rente Betty (Heike Damböck), die in Strapsen und knallroten Lackstiefeln, die bis über die Knie reichten, auf die Bühne trat. Ein rührendes, unerwartetes Ende fand das Stück, als ein altes Liebespaar (Marianne Kirchmann und Reinhard Meyer) im Heim wieder zueinander fand und die ansonsten strenge Leiterin Roberta Kammerjäger (Patricia Biester) ihr Liebesglück in Wendel von Glubsch (Thorsten Wiebking) fand.

Weitere Aufführungen sind am Sonntag, 6. November, 17 Uhr,  im Gasthaus Tiel, Heidorner Straße, sowie am Freitag, 25. November, 19 Uhr, in der Mehrzweckhalle Mesmerode. Karten für die Vorstellung in Klein Heidorn sind im Reisebüro Holiday Land an der Nordstraße sowie in der Tierarztpraxis Ute Heinrich, Heidorner Straße 40, erhältlich. Für die Aufführung in Mesmerode können Karten ebenfalls im Reisebüro sowie bei Heike Zumach, Erich-Stürmer-Straße 8, erworben werden. Der Eintrittspreis beträgt 8 Euro. Davon wird 1 Euro für die Finanzierung eines Autismus-Begleithundes für die kleine Jordis gespendet.

doc6s4q0h8qs02huec42q6

Fotostrecke Wunstorf: Theater Lampenfieber reizt das Zwerchfell

Zur Bildergalerie

Von Rita Nandy

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6sl85usc0ug1kqfvnj00
Richtkranz hängt über Bau am Barnemarkt

Fotostrecke Wunstorf: Richtkranz hängt über Bau am Barnemarkt