Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Theaterprojekt fördert die Begegnung

Wunstorf Theaterprojekt fördert die Begegnung

Die Begegnung der Kulturen steht im Mittelpunkt des Theaterworkshops "ZusammenWachsen", bei der die städtische Gleichstellungsbeauftragte Dorothea Diestelmeier Flüchtlinge und Deutsche miteinander proben lassen will. Die Treffen haben bereits begonnen, doch vor allem Einheimische werden noch gesucht.

Voriger Artikel
Schaumburger Straße ist wieder gesperrt
Nächster Artikel
Schloßstraße soll zweigeteilt werden

In St. Bonifatius sind Fluchterlebnisse bereits mit bildender Kunst verarbeitet worden. Jetzt beginnt dort ein Theaterprojekt.

Quelle: Sven Sokoll

Wunstorf. Im katholischen Gemeindehaus St. Bonifatius an der Hindenburgstraße 17 erlernen die Teilnehmer nicht einfach ein Stück, sondern entwickeln es gemeinsam mit einer Regisseurin und einer Pädagogin selbst. Dabei sollen sie ihre Erlebnisse beim Einleben und bei Begegnungen sowie die gegenseitige Wahrnehmung verarbeiten. Geplant ist auch eine kleine Aufführung am Ende.

Teilnehmer müssen Spaß daran haben, sich mit Körper und Stimme darzustellen, und offen für interkulturelle Begegnungen sein. Das Projekt spricht alle Altersgruppen an. Wer noch mitwirken möchte, kann als letzte Gelegenheit das Treffen am Freitag, 17. März, um 17 Uhr nutzen. Informationen gibt Diestelmeier unter gleichstellungsbeauftragte@wunstorf.de oder Telefon (05031) 101267.

Von Sven Sokoll

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6xeuwxb1n0k31jodif3
Von der Familienkutsche bis zum PS-Boliden

Fotostrecke Wunstorf: Von der Familienkutsche bis zum PS-Boliden