Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 11 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Überwältigende Spenden für russische Ensembles

Kolenfeld Überwältigende Spenden für russische Ensembles

Musik verbindet. Dies zeigt eine Welle der Hilfsbereitschaft, die Ulrike Wecken-Gaschler mit ihrem deutsch-russischen Kulturaustausch auslöste.

Voriger Artikel
CDU will Videoüberwachung
Nächster Artikel
Männerquartett singt gemeinsam mit Gästen

Ulrike Wecken-Gaschler inmitten der Instrumente, die sie nach einem Aufruf in der Leine-Zeitung bekommen hat. Bald werden russische Kinder und Jugendliche auf den Gitarren, Keyboards und Blasinstrumenten spielen.

Quelle: Nandy

Wunstorf. 100 Helfer heißen am Sonnabend, 10. Oktober, zwei russische Ensembles willkommen: den Slavinski-Chor aus Kaluga und das Ensemble Rasdolje. Die Helfer sorgen für die Verpflegung der Gäste, andere bieten einen Platz zum Übernachten an. Auch Dolmetscher sind im Einsatz. Einen Kennenlernabend gibt es im Gemeindehaus.

Nach einem Aufruf in der Zeitung haben sich viele von ihren Instrumenten getrennt. Darunter sind Akkordeon, Gitarre, Keyboard, Hörner, Posaunen und eine Mandoline. Chorleiter Valeriy Slavinski nimmt die teils defekten Instrumente mit nach Russland, lässt sie dort von Fachleuten reparieren und stellt sie anschließend Jugendlichen zur Verfügung. Ein Konzert beginnt am Sonnabend, 10. Oktober, um 17 Uhr in der Kolenfelder Kirche. Weitere Auftritte sind am Montag, 12. Oktober, 20 Uhr, gemeinsam mit Nameless Voices in der Kirche Bordenau und am Dienstag, 13. Oktober, 20 Uhr, in der Aula der IGS Wunstorf geplant - dort gemeinsam mit dem Popchor.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6v33ji2zlk8167ik9dhz
Feierfreudige "Väter" zieht's nach Steinhude

Fotostrecke Wunstorf: Feierfreudige "Väter" zieht's nach Steinhude