Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Troschke geht in zweite Runde in Mesmerode

Wunstorf Troschke geht in zweite Runde in Mesmerode

Die Riege der Wunstorfer Ortsbürgermeister ist komplett: In der kleinsten Ortschaft Mesmerode haben die Bürgervertreter am Donnerstagabend Ulrich Troschke für seine zweiten fünf Jahre gewählt. Seine Sozialdemokraten haben drei der fünf Mandate, dazu kommt eine zweiköpfige CDU-Fraktion.

Voriger Artikel
Bläserkreis Wunstorf musiziert zum Advent
Nächster Artikel
Polizei sucht in Baggersee nach Vermisster

Der neue Ortsrat Mesmerode besteht aus Friederike Kosok (von links) und Heinz Widdel von der CDU sowie den Sozialdemokraten Ortsbürgermeister Ulrich Troschke, Heike Kellermann und Miriam Wesemann.

Quelle: Sven Sokoll

Mesmerode. Aus ihr ist Heinz Widdel zu Troschkes Stellvertreter gewählt worden, ebenso einstimmig wie dieser. "Unsere Aufgabe ist es, uns weiterhin gemeinsam für Mesmerode einzusetzen", betonte Troschke.

Der Ortsrat ist überzeugt, dass sich dank der Dorfwerkstatt in letzter Zeit einiges gut für die Gemeinschaft entwickelt hat. Deshalb war er sich auch darüber einig, dass Mesmerode im nächsten Jahr wieder am Wettbewerb "Unser Dorf hat Zukunft" teilnehmen soll.

Zum Haushalt unterstützten alle Politiker die Forderungsliste der SPD, nach der die gemeinsame Feuerwache mit Bokeloh im Jahr 2019 entstehen soll. Ein Jahr zuvor soll das Dach der Mehrzweckhalle saniert werden. Bereits eingeplant ist für 2017 ein neues Fahrzeug der Feuerwehr.

Auf eine Einwohnerfrage hin betonte Troschke, dass die Zukunft des bisherigen Feuerwehr- und Mehrzweckhauses an der Poststraße noch offen sei, zumal auch für die neue Feuerwache noch keine Planung vorliege. "Aber wir würden es natürlich gern auch weiter nutzen", sagte der Ortsbürgermeister.

Von Sven Sokoll

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6sou12065oi1e3senhn4
Engelsflügel haben es in Innenstadt geschafft

Fotostrecke Wunstorf: Engelsflügel haben es in Innenstadt geschafft