Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Kottkamp übernimmt Regie in der Kunstscheune

Wunstorf Kottkamp übernimmt Regie in der Kunstscheune

Bei der Vernissage zur neuen Ausstellung "Umweltschrei" hat sich am Freitagabend Martina Kottkamp vorgestellt, die von Heinz Müller die Verantwortung für das Programm der Kunstscheune übernommen hat. In der Ausstellung zeigt Hans-Jörg Hamann seine Vorschläge für ökologisch sauberes Wirtschaften.

Voriger Artikel
Rouven Tyler eröffnet Klangwellen-Reihe
Nächster Artikel
Bürgermeister lässt im Bad die Hüllen fallen

Martina Kottkamp unterhält sich mit dem Künstler Hans-Jörg Hamann, der über das Internet zugeschaltet ist.

Quelle: Sven Sokoll

Steinhude. Der Künstler lebt in Vietnam und war bei der Vernissage über das Internet zugeschaltet. Er kritisiert, dass die dort stark vertretene Textilindustrie wenig Rücksicht auf die Umwelt nimmt. "Man wird dort wahrscheinlich nur kleine Veränderungen erreichen", befürchtet er. Dabei gibt es Alternativen, wie er demonstriert: Aus seiner umweltfreundlichen Jeans-Veredelung kann er Farbsubstanzen wieder aufarbeiten und nutzt diese dann für seine Malerei. "Und auch wenn die Bilder einen kritischen Inhalt haben, können sie doch auch sehr schön sein", stellte Kottkamp in ihrer Einführung fest.

Das Vorstandsmitglied des Verkehrsvereins Steinhude war in der Kunstszene bisher nicht aktiv. Kottkamp empfindet die Kunstscheune, die der Verein gemeinsam mit der Steinhuder Meer Tourismus GmbH betreibt, aber als einen wichtigen touristischen Anziehungspunkt. "Ich halte für wichtig, dass das erhalten bleibt", sagte sie. Das sieht auch Ortsbürgermeister Wilhelm Bredthauer so, der ihr ein gutes Händchen wünschte.

Die jährlichen Besucherzahlen haben sich zuletzt bei rund 20.000 im Jahr eingependelt. Für den Rest das Jahres hatte Müller das Veranstaltungsprogramm schon durchgeplant, auch für das nächste Jahr gibt es schon wieder anfragen, so dass der Übergang nahtlos ist. Kottkamp kann sich aber auch neue Impulse vorstellen, etwa mit Lesungen in der Scheune.

Die Ausstellung im Steinhuder Scheunenviertel dauert bis zum 21. Mai und ist mittwochs bis freitags von 14 bis 18 Uhr sowie an den Wochenenden von 11 bis 19 Uhr geöffnet.

doc6upd4t5ah2dkia7a2gn

Fotostrecke Wunstorf: Kottkamp übernimmt Regie in der Kunstscheune

Zur Bildergalerie
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6xeuwxb1n0k31jodif3
Von der Familienkutsche bis zum PS-Boliden

Fotostrecke Wunstorf: Von der Familienkutsche bis zum PS-Boliden