Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Unbekannter löst Radmuttern von Linienbus

Bokeloh/Wunstorf Unbekannter löst Radmuttern von Linienbus

Eine gefährliche Tat eines Unbekannten hat nach ersten Ermittlungen der Polizei zu einem Unfall auf der Schaumburger Straße in Bokeloh am Sonnabend gegen 19 Uhr geführt. Ein Bus der Taxifirma Schaller war im Linienverkehr im Auftrag der Regiobus unterwegs, als sich plötzlich ein Reifen löste und in den Gegenverkehr rollte.

Voriger Artikel
Loch in Luther Sommerdeich gegraben
Nächster Artikel
Wunstorfer mischen sich in SPD-Politik ein

Die Polizei sucht einen Unfallverursacher.

Quelle: Symbolfoto

Wunstorf. Der Reifen prallte frontal in das Auto einer 42-Jährigen, sodass ein Schaden von rund 5000 Euro entstand. „Glücklicherweise ist es nicht zu einem Personenschaden gekommen“, stellte die Polizei in ihrem Bericht fest. Wie viele Fahrgäste zu dem Zeitpunkt des Unfalls im Bus waren, war gestern nicht genau zu klären.

Nach den Ermittlungen der Beamten hatte jemand zuvor an dem Rad die Muttern gelöst. Der Bus, ein normaler Linienbus, war zuvor in der Zeit von Freitag, 21 Uhr, bis Sonnabend, 15 Uhr, auf dem Betriebsgelände von Schaller im Gewerbegebiet Süd, Auf Bösselhagen, abgestellt gewesen. Da es sich um die hintere Zwillingsbereifung handelte, war die Stabilität des Busses nicht unmittelbar in Gefahr. Die Polizei ermittelt aber wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr.

Regiobus-Sprecher Tolga Otkun sagte gestern, das Unternehmen werde den Vorfall prüfen lassen. Nach seinen Angaben werden die Schrauben an Bussen regelmäßig nachgezogen.

- Gefährliches Überholmanöver: Ein weitere Unfall ist am Sonnabend gegen 11.15 Uhr auf der Straße Am Hasenpfahl geschehen. Ein 52-Jähriger hatte mit seinem Wagen das Auto einer 69-Jährigen überholt. Als er sich wieder einordnete, stießen die beiden Wagen aber zusammen. Die Polizei sucht zu diesem Vorfall einen Zeugen, der mit einem silberfarbenen Auto auf der Gegenspur unterwegs war und auf das Überholmanöver reagiert hatte, indem er kurz bremste und die Lichthupe betätigte.

Dieser Unbekannte soll sich unter der Telefonnummer (0 50 31) 9 53 01 15 beim Kommissariat melden.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6sk7wpk6v2aq34d0hd8
DLRG sucht eine neue Bleibe

Fotostrecke Wunstorf: DLRG sucht eine neue Bleibe