Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Veranstalter wollen Swim and Run wiederholen

Wunstorf Veranstalter wollen Swim and Run wiederholen

Nach der Premiere des Wettkampfs „Swim and Run“ der Grundschulen im Freibad Bokeloh haben die Veranstalter eine positive Bilanz gezogen. Triathlonverband, Landessportbund, Stadt und TSV Bokeloh sind zu einer Wiederholung im nächsten Jahr bereit.

Voriger Artikel
Neue Boulebahn soll Dorfplatz aufwerten
Nächster Artikel
Kirchturmglocken läuten nachts ausdauernd

Felix (von links), Piet und Lorenz sind die schnellsten aus der Klasse 2, Heino Grewe-Ibert vom Triathlon-Verband  (ganz links) führt die Siegerehrung durch und der Moderator Karsten Taeger (LSB) unterstützt die gute Stimmung mit Worten und Musik.

Quelle: privat

Bokeloh. Am Freitag vor den Sommerferien hatten sich 140 Teilnehmer der zweiten bis vierten Klassen aus Großenheidorn, Bokeloh und der Oststadt gemessen. Je nach Alter wurde eine 50 oder 100 Meter lange Schwimmstrecke dabei von einer 200 bis 800 Meter langen Laufstrecke gefolgt. Dafür war der Schultriathlon auf der Steinhuder Badeinsel ausgefallen.

Die Veranstalter sind der Meinung, dass das Freibad Bokeloh ideale Voraussetzungen für einen solchen Wettkampf bietet und der organisatorische Aufwand für alle Beteiligten dort gering ist. Sie freuen sich über Stadtsparkasse, Edeka Kappe und K+S, die als Sponsoren wirkten. Der Landessportbund hatte weitere Sportgeräte wie eine Kletterwand und Human Soccer aufgestellt.

"Vielleicht kann man 2018 ja sogar 300 Kids aus den Grundschulen der Stadt begrüßen", hofft der TSV-Vorsitzende Heinz Wellmann für die zweite Auflage.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6xeuwxb1n0k31jodif3
Von der Familienkutsche bis zum PS-Boliden

Fotostrecke Wunstorf: Von der Familienkutsche bis zum PS-Boliden