Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 4 ° wolkig

Navigation:
Torfmoorinteressenten bestehen 50 Jahre

Wunstorf Torfmoorinteressenten bestehen 50 Jahre

Der Verein Steinhuder Torfmoorinteressenten besteht 50 Jahre. Er blickt jedoch auf eine sehr viel längere Geschichte zurück: Sie lässt sich urkundlich bis in das Jahr 1744 zurückverfolgen. In diesem Jahr wurden die Torfstichrechte der Steinhuder erstmals urkundlich erwähnt.

Voriger Artikel
Kirchengemeinde Bokeloh plant neue Angebote
Nächster Artikel
Motorradfahrer schwebt nach Unfall in Lebensgefahr

Der Torf wurde früher von Hand gestochen.

Quelle: privat

Steinhude. Torf gestochen wurde laut alter Dokumente bereits deutlich früher. "Es war harte, mühsame Arbeit", sagt Gertrud Tatje von den Torfmoorinteressenten. Die gestochenen Torfsoden mussten zunächst trocknen. Dafür wurden sie mehrfach umgeschichtet und schließlich mit Torfkahn oder Viehgespann nach Steinhude geschafft, um im Winter als Brennmaterial zu dienen.

Steinhuder Bürger gründeten im Jahr 1952 die Torfmoor-Genossenschaft. Zweck war, die Moorflächen zu kaufen, auf denen bisher Torfstichrechte lagen, die aber nicht im Besitz der Steinhuder waren. Um die Belange der Mitglieder in rechtlicher Hinsicht besser vertreten zu können, gründete sich als Nachfolger dieser Genossenschaft im April 1966 der Verein Steinhuder Torfmoorinteressenten.

In den Jahren 1970 und 1982 wurden die Torfflächen der Steinhuder als Teil des Naturschutzgebietes Ostufer Steinhuder Meer unter Schutz gestellt. Unberührt davon blieben jedoch das Handtorfstichrecht sowie das Jagdrecht auf den Flächen.

Heute besteht der Verein Steinhuder Torfmoorinteressenten aus rund 185 Mitgliedern, die Grundeigentum im Toten Moor haben. Aufgabe des Vereins ist, die Interessen der Mitglieder gegen Region, Land und unterschiedliche Institutionen in den Bereichen Jagd-, Wege- und Handtorfstichrechte wahrzunehmen und zu vertreten.

"Das geht - auch im Zusammenhang mit der aktuellen Erweiterung des Naturschutzgebietes Totes Moor - leider nicht immer konfliktfrei ab", sagt Tatje. Die Region hat die Erweiterung nach fast fünfjähriger Auseinandersetzung Ende Mai diesen Jahres beschlossen. Der Verein nimmt aber auch Moorpflege- und Entkusselungsarbeiten in Zusammenarbeit mit der Region Hannover wahr.

Das Vereinsjubiläum wollen die Mitglieder mit einer Planwagenfahrt feiern. Sie soll am Freitag, 2. September, um 15 Uhr am Ratskellergelände in Steinhude starten.

doc6qk4utwmwu01mkdtwj6l

Fotostrecke Wunstorf: Torfmoorinteressenten bestehen 50 Jahre

Zur Bildergalerie
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6so5q7wpd5yiegd111q
Stadttheater wird aufgehübscht

Fotostrecke Wunstorf: Stadttheater wird aufgehübscht