Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Vereine laden Flüchtlinge zu Sportfest ein

Wunstorf Vereine laden Flüchtlinge zu Sportfest ein

Zu einem sportlichen Miteinander für alle Kulturen laden vier Sportvereine ein: Gemeinsam haben der 1. FC Wunstorf, der TuS Wunstorf, der OSV Wunstorf sowie der Türkspor Wunstorf ein Sommerfest für den 13. September im Barnestadion vorbereitet.

Voriger Artikel
Ortsrat will Imbisswagen von Badeinsel verbannen
Nächster Artikel
Feuerwehr gibt Schätze aus Archiv frei

Der TuS Wunstorf stellt beim Sommerfest seine Angebote, wie beispielsweise Handball, vor.

Quelle: Tugendheim

Wunstorf. Am Sonntag, 13. September, gibt es im Barnestadion von 11 bis 16 Uhr ein Programm mit vielen Angeboten zum Mitmachen.

Das Fest richtet sich in erster Linie an Flüchtlinge und Migranten. „Wir wollen ihnen zeigen, dass sie in Wunstorf willkommen sind“, sagt Wilhelm Behne vom Vorstand des TuS. Die neuen Mitbürger sollen ermuntert werden, sich aktiv bei Mitmachangeboten einzubringen und am sportlichen Geschehen in der Stadt teilzunehmen.

Beim 1. FC wird es neben anderen Angeboten ein Slalomlaufen mit Torabschluß und ein gemeinsames Mannschaftsspiel auf Kleintore geben. Der OSV Wunstorf plant Waveboardfahren, Jonglage, Kinderturnen und Spiele sowie Torwandschießen.

Der TuS Wunstorf wird mit seinem breiten sportlichem Angebot - angefangen von Beachvolleyball über Boxen, Handball, Kinderturnen, Leichtathletik, Tanzen bis hin zur Abnahme von Sportabzeichen - die Teilnehmer dieses Sommerfestes zum Mitmachen auffordern.

Die Sportvereine haben sich in der Vorbereitung auf diese Veranstaltung auch den Rat des Integrationsbeirates und der Stadt Wunstorf eingeholt und werden weiterhin von örtlichen Unternehmen und Geldinstituten unterstützt.

Dank der Unterstützung von Mitgliedern der Ditib Aksa Camii Moschee in Wunstorf kann am Grillstand des Vereins Türkspor koscheres Essen (halal) angeboten werden. Am Grill der übrigen Sportvereine werden Würstchen und Schinkengriller zubereitet. Getränke und Speisen werden bei dem Fest von den Vereinen zu Selbstkostenpreisen abgegeben.

von Albert Tugendheim und Rita Nandy

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Von Redakteur Albert Tugendheim

doc6sou12065oi1e3senhn4
Engelsflügel haben es in Innenstadt geschafft

Fotostrecke Wunstorf: Engelsflügel haben es in Innenstadt geschafft