Volltextsuche über das Angebot:

22 ° / 18 ° Regenschauer

Navigation:
Viel Arbeit für Feuerwehren

Wunstorf Viel Arbeit für Feuerwehren

Mehrere Stunden waren Feuerwehrleute am Sonnabend im Einsatz, um eine lange Ölspur zu beseitigen. Diese zog sich von Klein Heidorn bis in die Kernstadt, so dass gleich mehrere Wehren aus Klein Heidorn, Blumenau und Wunstorf stundenlang im Einsatz waren, um die Straße zu sichern und zu reinigen.

Voriger Artikel
Auf der Bühne wird es eng
Nächster Artikel
CDU will Haushalt zustimmen

Von Blumenau bis in die Hagenburger Straße muss die Feuerwehr die Straße reinigen.

Quelle: Tugendheim

Wunstorf. Zunächst alarmierte die Leitstelle die Klein Heidorner, weil am Frachtweg die Spur festgestellt wurde. Da sich die Feuerwehr gerade zu einem Übungsdienst am Mittellandkanal befand, mussten die Männer von dort anrücken.

Schnell stellte sich heraus, dass die Spur von Blumenau über Klein Heidorn bis weit in die Kernstadt hineinreichte. „Eine Spur in der Größenordnung hatten wir lange nicht“, sagte Feuerwehrsprecher Marvin Nowak. Etwa 60 Säcke Ölbindemittel wurden verbraucht, Kehrmaschinen nahmen die Spur im Laufe des Sonnabendnachmittags auf. Ein Verursacher ist nach Polizeiangaben nicht bekannt.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Von Redakteur Albert Tugendheim

doc6wascqn5csk10wbji650
Kanzlerin rückt Steinhude ins Schlaglicht

Fotostrecke Wunstorf: Kanzlerin rückt Steinhude ins Schlaglicht