Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
160 Jahre im Dienst der Polizei

Wunstorf 160 Jahre im Dienst der Polizei

Seit 40 Jahren sind Reinhard Aust, Michael Fieber, Karsten Lange und Ragnar Tiefenbach aus dem Wunstorfer Kommissariat Polizisten. Gefeiert habe sie das am Freitagabend mit Kollegen in den Steinhuder Strandterrassen. Dabei fielen auch nachdenkliche Worte.

Voriger Artikel
Zum Auftakt des Herbstmarktes wird gefeilscht
Nächster Artikel
Polizei kontrolliert in dieser Woche Licht

Kommissariatsleiter Dirk Hallmann (Mitte) gratuliert seinen Kollegen Karsten Lange (von links), Ragnar Tiefenbach, Reinhard Aust und Michael Fieber, die Bilder aus jüngeren Tagen dabei haben. 

Quelle: Sven Sokoll

Steinhude. "Ihr habt in dieser Zeit vieles erlebt. Und eure Frauen und Familien haben vieles davon mitgetragen", sagte Kommissariatsleiter Dirk Hallmann. "Da nimmt man einiges mit nach Haus und nicht selten werden die Lebensgefährten zu Therapeuten."

Für die Geehrten ergriff Michael Fieber das Wort und sagte, er habe seine Berufswahl nie bereut. Er dankte für ein gutes Betriebsklima und betonte, dass die Probleme, mit denen das Kommissariat konfrontiert ist, im Vergleich zu denen in der Landeshauptstadt noch überschaubar sind. "Es gibt aber Entwicklungen in unserem Rechtsstaat, die mir manchmal Angst machen und auch schlechte Laune", sagte er.

Fieber war lange bei der Kriminalpolizei in Hannover und wurde Experte für illegales Glücksspiel. Seit 1996 leitet er den Kriminalermittlungsdienst in Wunstorf. Überrascht war Hallmann, dass Fieber nach seiner Personalakte seit 2011 Erster Kriminalhauptkommissar ist - in die Praxis war das bisher offenbar nicht umgesetzt worden.

Reinhard Aust wechselte nach seinen Anfängen in Braunschweig  1980 nach Wunstorf und übernahm 1999 dauerhaft einen Posten in der Polizeistation Steinhude. Seit vergangenem Jahr ist er Polizeihauptkommissar.

Karsten Lange ist nach Ausbildung und Bereitschaftspolizei schon seit 1979 bei der Wunstorfer Polizei und seit zwei Jahren Polizeihauptkommissar. Der Verkehrsexperte Ragnar Tiefenbach hat in Oldenburg bei der Polizei begonnen und hat sich früh mit Funk und Geschwindigkeitsmessung in Lehrgängen beschäftigt. Seit 1997 arbeitet er in Wunstorf und ist seit 2005 Polizeioberkommssar.  

Von Sven Sokoll

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6smn8rehvk31ihy3berr
Schönes Wetter lockt viele Besucher an

Fotostrecke Wunstorf: Schönes Wetter lockt viele Besucher an