Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -6 ° heiter

Navigation:
Weitere Straßensperrungen behindern Verkehr

Bokeloh/Wunstorf Weitere Straßensperrungen behindern Verkehr

Immer mehr Baustellen machen Autofahrern das Leben schwer: Seit gestern ist die Barnestraße im Bereich der Bahnbrücke gesperrt. Ab Dienstag wird dann die Kreisstraße vom Abzweig der B 441 nach Bokeloh gesperrt.

Voriger Artikel
Polizei warnt vor Einbrechern
Nächster Artikel
Ampelanlage in Luthe wird zur Gefahr

Seit Donnerstag wieder dicht: An der Barnestraße im Bereich der Bahnunterführung wird erneut gebaut - bei früheren Arbeiten wurden Fehler gemacht.

Quelle: Tugendheim

Bokeloh/Wunstorf. Erneut ist der Beginn der Arbeiten auf der Kreisstraße 329 nach und in Bokeloh verschoben worden - dieses Mal allerdings nur um einen Tag. Am Dienstag, 27. Oktober, soll es nun losgehen. Das hat die Stadtverwaltung am Mittwochabend mitgeteilt. Zuvor hatte die Region den kommenden Montag als Beginn der Arbeiten genannt. Ursprünglich sollte sogar schon vor zwei Wochen mit dem Straßenbau begonnen werden.

Die Kreisstraße wird im Auftrag der Region Hannover erneuert. Für die Arbeiten wird die Straße zwischen der B 441 und der Straße Im Büchenorte für den Autoverkehr gesperrt. Die Einfahrt von der B 441 in die K 329 in Höhe Regenbogencenter wird nur für den Anliegerverkehr bis zur Baustelle möglich sein. Die Grüngutannahmestelle und die Firma Kettler bleiben von dort aus anfahrbar. Den Durchgangsverkehr leiten die Planer von der B 441 über die K 346/Steinhuder Straße um. Autofahrer, die aus Richtung Mesmerode kommen, werden ebenfalls über die Steinhuder Straße/K 346 umgeleitet. Der Lastwagenverkehr wird großräumig über die B 441 geführt. Die Arbeiten sollen bis Ende Dezember dieses Jahres abgeschlossen sein.

Im Ort sind alle Geschäfte, die Grundschule und die Kindertagesstätte wie gewohnt zu erreichen. Patienten der Arztpraxis können auf dem Schützenplatz parken. Die innerörtlichen Straßen rund um die Baustelle sind nur für den Anlieger- und Busverkehr freigegeben. Um die Fahrbahnen frei zu halten, werden während der Bauzeit Parkverbote ausgewiesen.

An der Fahrbahn der Barnestraße wird eine Woche lang gearbeitet. Dort sind bei früheren Arbeiten Fehler gemacht worden, sodass sich eine Delle gebildet hat.

Auswirkungen auf Busverkehr

Die Straßenbauarbeiten auf der Kreisstraße nach und in Bokeloh wirken sich auch auf die Fahrten der Linienbusse aus. Regiobus hat dazu gestern mitgeteilt, dass Busse der Linien 740, 741 und 745 die Haltestellen Bokeloh/Zur Viktorienwiese und Bokeloh/Ebelingstraße in beiden Fahrtrichtungen nicht bedienen können. Die Haltestelle Bokeloh/Steinhuder Straße kann in Fahrtrichtung Niengraben ebenfalls nicht angefahren werden; hierfür wird eine Ersatzhaltestelle in der Steinhuder Straße vor Haus Nummer 1 eingerichtet.

von Albert Tugendheim

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Von Redakteur Albert Tugendheim

doc6sn9kghd7mu15d72ldfd
Schüler erhalten Tipps zur Berufsorientierung

Fotostrecke Wunstorf: Schüler erhalten Tipps zur Berufsorientierung