Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Wohlfühlfaktor aus Kindersicht

Mandelsloh/Helstorf Wohlfühlfaktor aus Kindersicht

In Neustadts Norden soll in naher Zukunft eine neue Grundschule entstehen. Aber wie soll die aussehen? Darüber haben sich Kinder der Grundschulen in Mandelsloh und Helstorf kreative Gedanken gemacht.

Voriger Artikel
Prüfer untersuchen Brücke
Nächster Artikel
Kater Tomte sucht neues Zuhause

Während Finja (8) Projektleiter Reinhardt Richter ihre Wünsche für ein künftiges Bildungsangebot erklärt, hat Lias (7, kleines Bild) bereits ganz konkrete Vorstellungen: Ein Fußballplatz muss zu jeder Schule gehören, wie er seiner Mutter, Saskia Klingenberg, sagt.Gleue (2)

Quelle: Benjamin Gleue

Neustadt. Der Streit um den künftigen Grundschulstandort in Neustadts Norden ruht zwar derzeit, spätestens nach der Kommunalwahl 2016 kommt das Thema aber wieder auf den Tisch. Wie konstruktive und zielorientierte Zusammenarbeit zwischen Einwohnern aus Mandelsloh und Helstorf funktionieren kann, haben jetzt die Jüngsten bewiesen. Die Grundschulkinder aus beiden Orten haben während eines zweitägigen Projektes an der Jugendkunstschule gemeinsam ihre Wunschschule der Zukunft erarbeitet.

Der Workshop war Teil des Modellprojektes „Kooperativer Hort“ des Landes Niedersachsen, an dem Neustadt als eine von nur vier ausgewählten Kommunen teilnimmt. Ziel des Projektes ist es, zukunftsfähige, ganztägige Bildungsangebote für Grundschüler zu entwickeln.

Doch wie sieht die Bildungseinrichtung der Zukunft aus Sicht der jungen Experten eigentlich aus? Große Klassenzimmer, weitläufige Sport- und Freizeitflächen, Ruheräume und ein eigenes Schwimmbad stehen auf der Wunschliste der Schüler weit oben. „Die Ideen sind außergewöhnlich. Es zeigt, wie wichtig es ist, Kinder an für sie wichtigen Prozessen zu beteiligen“, sagt Reinhart Richter, der das Modellprojekt betreut. „Ein kooperativer Hort soll ein Lebensraum sein, in dem sich die Menschen wohlfühlen.“

Hoch im Kurs steht auch der Wunsch nach einem (Schul-)Tier. „Dann können Kinder in der Schule lernen, Verantwortung zu übernehmen und sich zu kümmern“, sagt die neunjährige Aimee.

Von Benjamin Gleue

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6sou12065oi1e3senhn4
Engelsflügel haben es in Innenstadt geschafft

Fotostrecke Wunstorf: Engelsflügel haben es in Innenstadt geschafft