Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Finanzdienstleister zieht an den Barneplatz

Wunstorf Finanzdienstleister zieht an den Barneplatz

Nachdem Volksbank und Stadtsparkasse ihr Personal abgezogen haben, eröffnet der Finanzdienstleister Wüstenrot am Montag, 2. Mai, eine neue Filiale am Barneplatz. Er übernimmt nicht nur die Räume der Volksbank, sondern bemüht sich auch noch darum, ebenfalls einen Geldautomaten anzubieten.

Voriger Artikel
Wunstorf soll Eishockeystadt werden
Nächster Artikel
Autofahrer vertreibt einen Räuber

Der Finanzdienstleister Wüstenrot übernimmt am Barneplatz die Räume der Volksbank Nienburg. Bald will auch der Bauverein am Platz bauen.

Quelle: Lütjens

Wunstorf. "Darüber verhandeln wir aber noch", sagt Bankkaufmann Maik Karsten, der mit der Büropartnerin Katharina Falkmann und dem für Immobilien zuständigen Mitarbeiter Driton Osmani am Barneplatz einzieht. Geplant ist ein Automat, in dem die Kunden des Bankenverbundes Cashpool kostenlos Geld abheben können.

Wüstenrot hatte im Jahr 2006 ein Büro in Wunstorf aufgegeben. Bei zeitweise rund 600 Kunden sieht Kasten aber durchaus Potenzial, wieder eine Präsenz in der Auestadt aufzubauen. Er selbst hat bei der Stadtsparkasse gelernt und war zuletzt in Stadthagen für Wüstenrot tätig. Das Büro wird von Verkaufsleiter Stefan Jedrejczak mit Sitz in Garbsen mit verantwortet. Am Freitag, 29. April, will sich das Team zunächst mit einem Tag der offenen Tür von 12 bis 18 Uhr vorstellen.

Der Barneplatz ist insgesamt weiter im Umbruch. Nachdem die Kirche gerade ihren Neubau fertiggestellt hat, will nun demnächst der Bauverein sein Projekt gemeinsam mit der Diakonischen Altenhilfe realisieren. Dann soll auch der Platz selbst umgestaltet werden.

Von Sven Sokoll

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6sou12065oi1e3senhn4
Engelsflügel haben es in Innenstadt geschafft

Fotostrecke Wunstorf: Engelsflügel haben es in Innenstadt geschafft