Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -2 ° Nebel

Navigation:
Polizei ermahnt zahlreiche Fahrradfahrer

Wunstorf Polizei ermahnt zahlreiche Fahrradfahrer

Reichlich Verstöße habe es gegeben, bilanziert Carsten Minasch vom Polizeikommissariat die jetzt beendete einwöchige Sonderaktion mit Kontrollen von Fahrradfahrern. 52-mal haben die Polizisten Radler erwischt, die auf der falschen Seite fuhren. Viele von diesen seien nicht einsichtig gewesen.

Voriger Artikel
Stadt rüstet bei Blitzern nach
Nächster Artikel
Über 1000 Gäste begrüßen „60 Jahre Bundeswehr“

42-mal hielten die Beamten Radfahrer an, die durch die Fußgängerzone fuhren.

Quelle: Symbolbild

Wunstorf. „Sie sehen die Gefahr nicht, wenn zum Beispiel ein Autofahrer aus einer Ausfahrt kommt und sie nicht sieht“, berichtete Minasch. 42-mal hielten die Beamten Radfahrer an, die durch die Fußgängerzone fuhren, obwohl das dort zwischen 10 und 18 Uhr verboten ist.

Zwei Radfahrer telefonierten mit Handy, sechs waren ohne Licht unterwegs, und zwei steuerten ihre Räder, obwohl sie mehr als 1,6 Promille hatten. In Steinhude erwischten die Beamten dann noch einen Dieb, der auf einem gestohlenen Rad unterwegs war. Zudem verwarnten die Polizisten viele Kinder und Jugendliche, die sich als Radfahrer verkehrswidrig verhielten.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
Von Redakteur Albert Tugendheim

doc6sl85usc0ug1kqfvnj00
Richtkranz hängt über Bau am Barnemarkt

Fotostrecke Wunstorf: Richtkranz hängt über Bau am Barnemarkt