Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° Regenschauer

Navigation:
Träger baut für Wohngruppe neu

Wunstorf Träger baut für Wohngruppe neu

Die Trägergesellschaft Charlottenhof baut ihre Angebote für Menschen mit seelischen Behinderungen aus. Derzeit entsteht ein Haus für eine neue Außenwohngruppe mit 15 Einzelzimmern an der Straße In der Heide in Steinhude. Zuvor war die Beschäftigungstherapie von dort an die nahe Straße An den Fuhren in Großenheidorn umgezogen.

Voriger Artikel
THW-Ortsverband feiert mit Festakt
Nächster Artikel
Klinker für die Saarstraße ungeeignet

Eine neue Wohngruppe des Charlottenhofes entsteht in Steinhude.

Quelle: Tugendheim

Wunstorf. Mit dem Neubau verfolgt der Charlottenhof das Ziel, auch in seinen psychiatrischen Wohnheimen mit bisher 30 Plätzen an der Nordrehr in Wunstorf und am Schlesierweg in Steinhude die Doppel- in Einzelzimmer umwandeln zu können. Das bringe nicht nur mehr Lebensqualität und Privatsphäre, sondern biete auch die Chance für mehr Selbstständigkeit. In den Neubau In der Heide sollen die Behinderten einziehen, die sich schon stabilisiert haben.

Auch dort bekommen sie aber rund um die Uhr Unterstützung von Fachpersonal. Im Haus werden mehrere kleine Wohngruppen mit gemeinsamen Küchen und Räumen gebildet, in denen die Bewohner nicht nur die Haushaltsführung trainieren, sondern auch ihre Teamfähigkeit. Nach Angaben von Geschäftsführer Manfred Jördens freuen die Bewohner sich auch deshalb auf den Neubau, weil sie in der früheren Beschäftigungstherapie an gleicher Stelle schon ein gutes Verhältnis zur Nachbarschaft gepflegt hätten. Auch bei der schon bestehenden Außenwohngruppe An den Fuhren mit neun Bewohnern sei das Miteinander gut.

Im neuen Gebäude In der Heide wird auch die Heimleitung für alle Standorte im Wunstorfer Stadtgebiet ihren Sitz haben.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6xeuwxb1n0k31jodif3
Von der Familienkutsche bis zum PS-Boliden

Fotostrecke Wunstorf: Von der Familienkutsche bis zum PS-Boliden