Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Wunstorfer Ehepaar feiert diamentene Hochzeit

Wunstorf Wunstorfer Ehepaar feiert diamentene Hochzeit

Seit 60 Jahren gehen Marie-Luise und Heinrich Seegers gemeinsam durch das Leben. Kennengelernt hat sich das Paar auf einer "Party" 1953. Inzwischen krönen fünf Enkelkinder und vier Urenkel das Glück der Bokeloher.

Voriger Artikel
Kneipp-Verein bekommt eigenen Treff
Nächster Artikel
Kurden gedenken der Anschlags-Opfer in Wunstorf

Marie-Luise und Heinrich Seegers aus Bokeloh feiern ihre diamantene Hochzeit.

Quelle: Sven Sokoll

Bokeloh. Gesehen hatten sie sich schon häufiger, doch bei einem großen Bürgerfest des Kaliwerks hat es 1953 zwischen Marie-Luise, damals Hicken, und Heinrich Seegers richtig gefunkt. Zwei Jahre später, am Mittwoch genau vor 60 Jahren, ließen sie sich schließlich bei der Gemeinde Bokeloh zu Eheleuten erklären. Den kirchlichen Segen holten sie sich in der Neuen Kirche in Idensen.

Während Heinrich Seegers ein Ur-Bokeloher ist, war seine spätere Frau mit ihrer Familie 1948 als Vertriebene nach Idensen gekommen. Ihre alte Heimat in der Mark Brandenburg war polnisch geworden. Marie-Luise lernte Näherin, doch als später die beiden Töchter und der Sohn geboren wurden, pausierte sie mit dem Beruf.

Später arbeitete die heute 79-Jährige in Kaufhäusern, zunächst bei Kastendieck in Wunstorf, dann 14 Jahre lang beim Kaufhof in Hannover. Ihr Heinrich, heute 80 Jahre alt, aber wechselte nach zehn Jahren als Betriebsschlosser von der Fulgurit für 35 Jahre zur Bundesbahn, wo er erst Dampf- und später elektrische Lokomotiven reparierte. Mit der Bahn unternahm das Paar dann auch viele Reisen, unter anderem nach Bayern. Später sattelten sie auf Busreisen um, die sie nach Südtirol, Frankreich, Österreich und Ungarn führten. Die heimischen Gefilde erkundet Heinrich Seegers bis heute gern mit dem Fahrrad. Beide haben früher gern auch gekegelt.

Warum hat die Ehe so lang gehalten? Dazu hat Marie-Luise Seegers bei aller Liebe auch eine pragmatische Ansicht: „Man kann bei einem Streit nicht gleich die Flinte ins Korn werfen. Der Alltag sieht mit einem anderen Partner hinterher auch nicht anders aus.“

Gewohnt hat das Ehepaar immer in Bokeloh, nach Stationen an der Alten Dorfstraße und dem Aueweg bauten sie 1972/73 an der Ringstraße, wo sie noch heute wohnen. Die Familie der Diamant-Jubilare ist weiter gewachsen, heute gehören auch fünf Enkelkinder und vier Urenkel dazu.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6sl85usc0ug1kqfvnj00
Richtkranz hängt über Bau am Barnemarkt

Fotostrecke Wunstorf: Richtkranz hängt über Bau am Barnemarkt