Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Frauen sollen besser verdienen können

Wunstorf Frauen sollen besser verdienen können

Mit Plakaten und Informationsmaterial will die städtische Gleichstellungsbeauftragte Dorothea Diestelmeier am Sonnabend in der Innenstadt daran erinnern, dass Frauen im Durchschnitt immer noch deutlich weniger verdienen als Männer.

Voriger Artikel
CDU nominiert Kandidaten für drei Ortsräte
Nächster Artikel
Spitzenplatz für Brockmann

Wunstorfs Gleichstellungsbeauftragte Dorothea Diestelmeier setzt sich für eine bessere Bezahlung von Frauen ein.

Quelle: Sven Sokoll

Wunstorf. 76 Tage mussten die Frauen in Deutschland nach dem Jahreswechsel noch weiterarbeiten, um genau so viel zu verdienen wie die Männer im Jahr 2015. Deshalb ist der 19. März in Deutschland in diesem Jahr der so genannten Equal Pay Day, eine Aktion, die 1988 in den USA entstanden ist.

Viele Teilzeit-Jos, längere Auszeiten und schlecht bezahlte Berufe - das sind Gründe für die schlechte Einkommenssituation von vielen Frauen. Das wirkt sich dann auch auf ihre Altersversorgung aus: "Da ist Altersarmut vorprogrammiert", sagte Diestelmeier.

Um das den Menschen bewusst zu machen, lässt sie am Sonnabend eine Flagge vor dem Rathaus aufziehen, Plakate stehen in der Innenstadt. Wer sich informieren will, findet eine rotes Fahrrad, an dem rote Taschen zum Mitnehmen mit entsprechendem Material hängen. Die Farbe der Beutel steht symbolisch für die roten Zahlen in den Geldbörsen der Frauen.

doc6oujt5jqotwxpbi9308

Fotostrecke Wunstorf: Frauen sollen besser verdienen können

Zur Bildergalerie

Von Sven Sokoll

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6sk7wpk6v2aq34d0hd8
DLRG sucht eine neue Bleibe

Fotostrecke Wunstorf: DLRG sucht eine neue Bleibe