Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Lareen Bernhardt ist Jugendbürgermeisterin

Wunstorf Lareen Bernhardt ist Jugendbürgermeisterin

Sie hat schon Erfahrung in der Jugendvertretung: Das Jugendparlament hat am Montagabend Lareen Bernhardt mit großer Mehrheit zu Wunstorfs neuer Jugendbürgermeisterin gewählt. Ihre Stellvertreter sind Samir Amiri und Shivam Ghai.

Voriger Artikel
Hugo und Luzie brauchen Streicheleinheiten
Nächster Artikel
Klinikum betreibt nun das Bistro Cura

Lareen Marie Bernhardt (vorn, Mitte) ist Wunstorfs neue Jugendbürgermeisterin, Samir Amiri (links) und Shivan Ghai (rechts) sind ihre Stellvertreter.

Quelle: Kathrin Götze

Wunstorf. Die Wahl war umkämpft: Für jeden der drei Posten kandidierten mehrere der 17 Mitglieder. Die 17-jährige IGS-Schülerin aus Großenheidorn entschied gleich den ersten Wahlgang für sich, sie hatte schon im Vorgängegremium einen Stellvertreterposten inne und kennt sich mit der Arbeit aus. Für beide Stellvertreterposten musste mehrfach abgestimmt werden. Denn nach Satzung im ersten Wahlgang eine absolute Mehrheit erzielt werden, also mehr als die Hälfte der Stimmen. "Gut, dass ihr euch so einbringt", lobte der Erste Stadtrat Carsten Piellusch die Nachwuchspolitiker, "Demokratie lebt vom Mitmachen."

Auch die ersten Pläne hat das Gremium schon geschmiedet: Von den Vorgängern haben sie die "School's Out Party" für Elf- bis 15-Jährige übernommen, die am Freitag, 7. April, ab 19 Uhr im Bau-Hof beginnt. Überhaupt: Unterstützung für Bau-Hof und Projekt Kurze Wege gehört zum festen Programm der Jugendvertretung. Auch am Neubürger-Empfang am 10. Mai werde man sich beteiligen, eine Abordnung wird auch das Schützenfest besuchen.

Überdies werden die Jugendvertreter die Arbeit des Rates begleiten und ihre Sichtweise kundtun, sobald Jugendliche betroffen sind. "Das ist auch Arbeit", warnte Bürgermeister Rolf-Axel Eberhardt, der die erste Sitzung des Gremiums begleitete.

Dass das Jugendparlament auch ein Sprungbrett in die "große" Politik sein kann, zeigt die vorherige Jugendbürgermeisterin Miriam Wesemann, die seit der Kommunalwahl auch Mitglied im Ortsrat ihres Heimatdorfs Mesmerode ist. Sie und ihr Kollege Meraz Hassan Ali bekamen vom Bürgermeister noch Dankesurkunden für ihr Engagement in dem Gremium, Wesemann war sechs Jahre dabei, Ali vier Jahre.

Von Kathrin Götze

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Nachrichten
doc6x6223wol4kjvvisl1s
IGS-Schüler lernen Berufe kennen

Fotostrecke Wunstorf: IGS-Schüler lernen Berufe kennen